You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
nu.ma, Wohnhaus, Avanca

Elegant abgewandt: Wohnhaus in Portugal von nu.ma

Etwa 50 km südlich von Porto, in der Kleinstadt Avanca, fand sich zwischen zwei Wohnhäusern noch ein Grundstück. Um inmitten der urbanen Bebauung Privatsphäre zu schaffen, konzentriert sich der Entwurf auf den von der Straße abgewandten Raum im Süden. Das L-förmige Volumen steht dabei auf einem Podest, um das um 85 cm abfallende Gelände auszugleichen. Zur Straße hin fasst der Baukörper einen gepflasterten Vorplatz, die Auffahrt zur Garage.

Um die Massivität zu reduzieren, ist der zweigeschossige Baukörper horizontal optisch in drei gleiche Teile unterteilt. Diese drei übereinanderliegenden Schichten bilden das Regelsystem, in das sich die Öffnungen fügen. Die Grenzen der Schichten bestimmen die Ober- und Unterkanten der Öffnungen. Im Innenwinkel des Gebäudes ist die unterste Schicht des rechten Baukörpers eingedreht und springt leicht zurück. So entsteht eine Nische für den Hauseingang. Sie betont die Eingangssituation und schützt beim Eintreten vor Regen.

Einen Bruch mit den glatt geschalten Sichtbetonoberflächen stellen der Dachaufbau sowie die Schiebetore zu beiden Seiten der Garage dar. Sie sind mit einer schmal dimensionierten, vertikal verlaufenden Holzlattung verkleidet. Zusätzlich zur Dreiteilung rhythmisieren auch die stark sichtbaren Ankerlöcher die Fassade.

Betritt man das Haus, steht man sogleich einem Olivenbaum gegenüber, der in einer großzügigen Nische an der Westfassade unterkommt. Die ausladende, abgerundete Antrittstufe der Holztreppe lockt in die oberen Geschosse, wo die Privatzimmer liegen. Von der Mastersuite aus besteht dort Zugang zur Dachterrasse und von dort aus über eine Treppe wieder hinab auch zum Pool. Diese Außentreppe von der Dachterrasse kann bei Bedarf mit dem Schiebetor auf der Rückseite der Garage verschlossen werden.

Die Räume im Erdgeschoss sind ganz dem Zusammenleben und Arbeiten gewidmet. Das Wohn- und Esszimmer mit der angeschlossenen Küche ist nach Süden orientiert und durch eine lange Glasfront zum Pool hin geöffnet. Sowohl im Wohnzimmer als auch auf der Dachterrasse wächst eine Bank, ebenfalls aus Beton gegossen, aus der Wand hervor.

Es sind Details wie der abgerundete Handlauf, die in hellem Grau farblich leicht abgesetzten Treppenwangen sowie die Verwendung eines limitierten Materialkanons, die diesem Wohnhaus seine subtile Qualität verleihen.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.