You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Energetische Verbesserung

Hallenbad Bambados in Bamberg
Foto: Stadtwerke Bamberg, Thomas Riese,

Das Bambados in Bamberg ist das erste Hallenbad Europas, das nach Passivhausstandard zertifiziert ist. Dazu trägt auch die keramische Beckenkopflösung »Bamberg« bei, die in Kooperation zwischen Bauherr, Planungsbüro und Agrob Buchtal entstanden ist. Hauptkriterium für die Entwicklung war eine deutliche Reduzierung der Verdunstung des Beckenwassers, denn durch eine verminderte Wasserverdunstung reduzieren sich auch die Wärmeverluste. Dies spart Energie sowohl bei der Wasseerwärmung als auch bei den Klimaanlagen, die weniger Luft umwälzen müssen.

Zudem sorgt die spezielle Formgebung für einen sanften Einlauf des Wassers in die Rinne, womit einer Spritzwasserbildung, die energetisch und akustisch ungünstig ist, vorgebeugt wird. Dies wird durch den Einsatz des sogenannten Flüsterablaufventils »Silent W 2000« weiter unterstützt. Bei aller technischer Finesse kommt jedoch auch die Ästhetik nicht zu kurz: Wasserüberlaufkante und Ablaufkanal (Rinne) bestehen aus einem Stück, sodass der Umgangsbelag bis zum Beckenrand gezogen werden kann.  

Hallenbad Bambados in Bamberg
Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 11/2012

Bauen mit Beton

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.