You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Energie im Großformat

Die 74 Mietwohneinheiten des achtgeschossigen Mehrfamilienhauses in der Frankfurter Innenstadt werden über Solarstrom versorgt, den der Hybridbau selbst produziert. Als Haupt­energiequelle dient das mit Photovoltaik-­Modulen versehene Pultdach.

An der langgestreckten Südfassade finden sich die ­Module im Wechsel mit großformatigen Verglasungen auch als Fassadenelemente wieder und unterstützen so den Energiegewinn. Zwischen den einzelnen Geschossen gliedern horizontale Brüstungsbänder aus cremefarbenem Faserzement die leicht geschwungene Fassade. Fünf Balkontürme mit Betonbrüstung prägen die Gebäudeansicht an der Nordseite. Als Fassadenbekleidung kamen auch hier »Equitone Tectiva«-Tafeln zum Einsatz, die in ihrem Fugenbild Höhe und Rhythmus der Fenster und Balkone aufnehmen. Feine Linien und Schattierungen in der durchgeschliffenen Tafeloberfläche geben der Fassade ein lebendiges Aussehen.

Weitere Informationen: Eternit AG, Heidelberg

Kurze Werbepause

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.