You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

EUNIQUE 2014: über 300 internationale Gestalter präsentieren ihre Kreationen

Auf der wichtigsten kontinentaleuropäischen Messe für Unikate und Design-Kleinstserien finden sich gestalterisch einmalige, unverwechselbare Produkte. 132 hochkarätige Preisträger sind unter den ausstellenden Künstlern.

Ort: Messe Karlsruhe, Messeallee 1, D-76287 Rheinstetten
Termin: 16. bis 18. Mai 2014

Die EUNIQUE – Internationale Messe für Angewandte Kunst und Design – findet in diesem Jahr zum sechsten Mal statt. Profil bildend ist vor allem die außergewöhnliche Qualität der präsentierten Produkte aus den Bereichen Interior Design, Glas, Fashion, Leuchten, Gefäßkunst, Wohnaccessoires und Schmuck. Viele der Aussteller zeigen ihre aktuellen Kollektionen erstmals.

Über 300 jurierte, renommierte Gestalterinnen und Gestalter aus 19 Ländern, erfolgreiche Ateliers, junge Labels und vielversprechende Talente, internationale Galerien sowie Landesverbände werden ihre neusten Kreationen, spektakuläre Materialexperimente und gestalterische Innovationen zeigen. 533 Nominierungen und Preise sprechen für sich: 132 der ausstellenden Künstlerinnen und Künstler sind Preisträger hochkarätiger Designpreise.

„Die EUNIQUE ist nicht nur ein Magnet für Design begeisterte Privat-Besucher, sondern vor allem auch ein wichtiger Handelsplatz für Fachbesucher. Aufgrund der hohen Nachfrage im vergangenen Jahr nach Interior Design und hier speziell nach Möbeln haben wir insbesondere dieses Segment ausgebaut und freuen uns, dass 19 Möbeldesigner auf zwei großen Sonderflächen ihre Arbeiten vorstellen werden“, erläutert Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH. Grundlage des neuen Konzepts ist der – im Vergleich zu anderen Gewerken – größere Platzbedarf der Möbel-Aussteller auf der EUNIQUE.

Stuhl "Barrique" von Magnus Mewes
Stuhl "Barrique" von Magnus Mewes

Tradition hat bei der Kunst- und Design-Messe die Sonderpräsentation eines europäischen Partnerlandes. Nach Belgien, Finnland und den Niederlanden steht 2014 das Gastland Dänemark im Fokus. Den Grundstein für die Erfolgsstory „made in Denmark“ legten in den 1950er Jahre vor allem die Möbeldesigner. Mit ihrer klaren Linienführung und der außerordentlichen Experimentierfreude in Bezug auf Material und Farbe setzen die Designer Maßstäbe im Bereich Interieur. Längst sind die Entwürfe als „Klassiker“ in die Museen und Sammlungen eingezogen, von ihrer Modernität und Frische haben sie jedoch bis heute nichts eingebüßt.

Noch immer wird weltweit täglich auf den Y-Stühlen eines Hans J. Wegner und in den Sesseln „Schwan“ oder „Ei“ von Arne Jacobsen mit Begeisterung Platz genommen. Gleiches gilt selbstverständlich für den „Safari Stuhl“ vom Vater des modernen, dänischen Möbeldesigns Kaare Klingt und für den „S-Chair“ vom Visionär Verner Panton, der wie wohl kaum ein anderer ganze Generationen mit seinen Entwürfen beeinflusste und noch beeinflusst.

Aber auch im Bereich Schmuck und Mode überraschen die dänischen Kreativen immer wieder mit neuen Silhouetten, ungewöhnlichen Materialen und innovativen Verarbeitungen. Auf der Sonderschau präsentiert sich das Gastland deshalb vor allem mit aufregenden Objekten aus den Bereichen Glas, Schmuck und Keramik. Den Mittelpunkt der Ausstellung bildet die lebendige Gestalterszene auf der Ostseeinsel Bornholm.

Weitere Sonderausstellung: „JUST PAPER“,  22 ausgewählte Künstlerinnen und Künstler zeigen die gestalterischen Möglichkeiten mit Papier ausschließlich im Bereich der Angewandten Kunst. Die Objekte aus der jungen Design-Szene beweisen, dass auch die scheinbar so empfindlichen Materialien Papier und Pappe dem täglichen Umgang standhalten, gebrauchsfähig und benutzerfreundlich sind, egal ob Teppiche, Lampen oder Tische. Kuratorin der Sonderschau JUST PAPER ist Andrea Basse, Produktdesignerin und Ausstellungsmacherin, in Kooperation mit dem BK - Bundesverband Kunsthandwerk Deutschland.

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.