You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Fassade symbolisiert Historie und Gegenwart eines Gefängnises in Palencia

Das ehemalige Provinzgefängnis von Palencia stammt aus dem späten 19. Jahrhundert. Das Bauwerk, das im Neo-Mudéjar-Stil errichtet wurde, besteht im Wesentlichen aus einem zentralen Kern, vier zweistöckigen Pavillons sowie einigen Nebengebäuden. Eine tiefgreifende Sanierung und Umstrukturierung des Gefängnisses erfolgte mit dem Ziel, das Gebäude zu einem Zentrum für kulturelle und soziale Aktivitäten auszubauen.

Der Entwurf von Exit Architects aus Madrid integriert die bestehende Fassade aus Ziegelmauerwerk in das neue Gesamtkonzept. Das Innere der Pavillons wurde jedoch entkernt und mit einer Struktur gefüllt, die dem gewandelten Charakter der Einrichtung Rechnung trägt. Die Dachlandschaft des Gebäudes bekam durch die Sanierung eine radikal neue Gestaltung. Eine Kombination aus Flachdächern und geneigten Dachbereichen ersetzt nun die Ziegeldächer, die weitgehend unbrauchbar geworden waren. An den geneigten Dachbereichen wurde Titanzink in der traditionellen Doppelstehfalztechnik verarbeitet. Diese bietet neben einer langlebigen und sicheren Abdichtung des Dachs auch die Vorteile eines hinterlüfteten Dachaufbaus. Auch an der Fassade kam es zum Einsatz und zwar in Form von Steckfalz-Paneelen. Diese greifen die Gliederung der Glaselemente auf und schaffen so eine Fassadenkonstruktion mit einem Höchstmaß an Planheit.

Die Titanzink-Elemente prägen die gewandelte Optik des Bauwerks entscheidend.
Sie gehen vom Dach in die Fassade über und reichen bis zum Boden hinunter. Dabei bilden sie einen Rahmen um das ursprüng-liche Ziegelmauerwerk. Die hellen, reflek­tierenden Metallflächen verleihen dem Ge-bäudekomplex zusammen mit den Glas­elementen und Jalousien aus Aluminium ­einen deutlich offeneren Charakter. Exit ­Architects entschieden sich, Titanzink von VM Zinc in der Oberflächenqualität »Quartz Zinc« einzusetzen. Die vorbewitterte, samtgraue ­Zinkausführung ähnelt in Oberflächenbeschaffenheit und -optik der Patina von walzblankem Zink, wie sie durch die ­natürliche Bewitterung an der Atmosphäre entsteht. Damit bildet es an Dach und Fassade eine stimmige Ergänzung für die Rottöne des alten Ziegelmauerwerks. Weitere Informationen: VM Zink, Essen

Kurze Werbepause

Titanzink von VM Zinc

Foto: FG + SG Fotografia de Architectura

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 11/2015
Umnutzung, Ergänzung, Sanierung

Umnutzung, Ergänzung, Sanierung

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.