You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Fassaden- und Dach-Detail: Kirche in Jyllinge

Wie eine riesige Skulptur erhebt sich die Heilig-Kreuz-Kirche von Jyllinge aus der flachen Seenlandschaft der Hauptinsel Dänemarks. Das Dach ist aus transluzenten Kunststoffmaterialien aufgebaut und hebt sich von den mit Gipskarton bekleideten opaken Wänden ab. Die transparenten Flächen der Gebäudehülle bestehen aus einer Verbundkonstruktion aus GFK-Rahmen und einer aufgeklebten Isolierverglasung.

Die transluzenten GFK-Paneele können sowohl als Fassade als auch als Dachbelag verwendet werden. Die 500 mm breiten Paneele sind 4 mm dick und mit 40 mm tiefen Stegen im Abstand von 800 mm auf die GFK-Profilbänder der Unterkonstruktion aufgeclipst. Von außen sind weder die Befestigung noch Fugen an Kanten und Stößen sichtbar; nur die Stege zeichnen sich als subtile Streifen ab. An der Fassade kommen horizontale und vertikale Verlegerichtungen zum Einsatz, deren Strukturwechsel dem Gebäude zusätzliche Spannung verleihen. Die Oberfläche der Paneele ist mit einem Glasvlies kaschiert, dessen unregelmäßige Gewebeoptik der Fassade Charakter verleiht. Durch einen UV-Filter und einen Überzug aus transluzentem Kunstharz werden die lichtdurchlässigen Paneele witterungsbeständig, stoßfest und wartungsfrei. Die transparenten Flächen der Gebäudehülle bestehen aus einer Verbundkonstruktion aus GFK-Rahmen und einer aufgeklebten Isolierverglasung. Dieser Glas/GFK-Verbund ermög­licht durch seine hohe Steifigkeit große Glasflächen. Beide Materialien haben fast identische Wärmeausdehnungskoeffizienten, was thermische Spannungen minimiert. Zusätzlich reduziert die im Vergleich zu Metallen geringe Wärmeleitfähigkeit von GFK (0,23 W/mK) Wärmebrücken und ermöglicht filigrane flächenbündige Anschlüsse.

1 Fassadenpaneel GFK 500/40/4 mm
Aluminiumpaneel gedämmt 120 mm
Stahlprofil IPE 450
Wärmedämmung 100 mm, Gipskarton 2x13 mm
dazwischen Dampfsperre
2 Öffnungsflügel: ESG 10 mm + SZR 16 mm
+ VSG 2x6 mm, verklebt auf GFK-Fensterrahmen
3 Laibung GFK 15 mm
4 Pfosten GFK 2x15 mm
5 Fensterrahmen GFK

Architekten: KHR Arkitekter
Tragwerksplaner: Birch & krogboe A/S

Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 5/2009

Material und Oberfläche

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.