You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Feinsteinzeug im Großformat

Das inhabergeführte Ammersee-Hotel in Herrsching am Ammersee im Südwesten von München ist seit seiner Grundrenovierung im vergangenen Jahr ein Designhotel. Der Inhaber und der mit dem Umbau ­beuftragte Münchner Architekt German Haimerl setzten auf Alpinen Stil mit urbanem Charakter und Seeblick. Den Bezug zum traditionellen Alpenflair transportiert das ­verwendete Holz: alte Balken aus Hütten, Stallungen und Bauernhäusern in Südtirol. Kombiniert wurde das Holz mit Stahl, Glas und Keramik.

Im Fokus stand vor allem die Lobby. Besondere Aufmerksamkeit schenkte Haimerl dort dem Boden. Gesucht war ein Material als Kontrast zum rustikalen Holz, das zugleich die urbane Seite des Konzepts verstärkt. Der stark frequentierten Eingangsbereich sollte als durchgängige Fläche wahrgenommen werden. Gemeinsam mit der Materialberaterin Lara Circolo (www.formaspazio.de) prädestinierte Haimerl Feinsteinzeug mit wenig Fugen. Schließlich entschied sich Haimerl für Laminam, eine Großkeramik mit homogenem Erscheinungsbild. Die extrem leichte, 3 x 1 m große Porzellankeramik kann in den Stärken 3 und 5 mm herge­stellt werden. Verlegt wurden in der Lobby
»Pietra Di Savoia Grigia« aus der I Natural-Kollektion. Dank des großen Formats weist Laminam sehr wenige Fugen auf; diese sind nur etwa 1 mm breit.

Weitere Informationen: Laminam SpA, I– Fiorano Modenese

Kurze Werbepause

Ammersee-Hotel in Herrsching

Foto: Melanie Gotschke, D–Landsberg am Lech

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 11/2016
Transparent - Transluzent

Transparent - Transluzent

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.