You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Fenster- und Fassadengestaltung: Schlanke Anmutung

»Slimline«-Integralfenster von Becker 360
Alle Fotos: Hersteller

»Slimline«-Integralfenster von Becker 360 bieten mit einem äußeren Blendrahmen von nur 50 mm Breite in verschiedenen Metall-ausführungen wie Aluminium, Edelstahl, Zink, Kupfer oder Bronze große Planungsfreiheit für eine individuelle Fenster- und Fassadengestaltung bei gleichzeitig optimaler Witterungsbeständigkeit. Der äußere Rahmen des Fensterflügels besteht aus einem schmalen GFP-Profil aus glasfaserverstärktem Polyamid und einer anschließenden EPDM-Dichtung (Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk), die zusammen lediglich 40 mm schmal sind und im geschlossenen Zustand des Fensters vom Blendrahmen verdeckt werden. Durch den funktionalen Integralfensterflügel und den schmalen Blendrahmen erhält das Fenster seine schlanke Optik. Im Innenbereich weist das Integralfenster eine Flügelbreite von 60 mm aus Holz auf. Damit ist im Vergleich zu herkömmlichen Fenstern die Gesamtbreite von Fensterrahmen und -Flügel von durchschnittlich 80 mm etwa um die ein Viertel reduziert. Das Ergebnis ist ein architektonisch orientiertes Design, das für einen deutlich höheren Lichteinfall von ca. 15 % sorgt.

»Slimline«-Integralfenster von Becker 360
Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 7+8/2015

Massive Bauten

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.