You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Feuerverzinkter Wasserturm: Glänzende Gegensätze

Feuerverzinkter Wasserturm
Foto: Hersteller

Die Optik eines Hochspannungsmasts haben die Architekten Ignacio Mendaro, Ignacio Isasi & Blanca Rose bei einem feuerverzinkten Wasserturm in der kargen Landschaft der spanischen Extremadura adaptiert. Dabei bildet der feuerverzinkte Stahl der Konstruktion einen schönen Gegensatz zu den beiden glänzenden Edelstahltanks. Die Tanks ruhen parallel nebeneinander und vollenden das Symmetriekonzept des Gesamtbauwerks. Errichtet wurde der Turm aus vier Rahmen, die durch Schrägkreuze miteinander verbunden sind. Die offene Struktur der Stützkonstruktion ist widerstandsfähig gegen horizontale Querkräfte, die Längssteifigkeit wird durch die Diagonalverbindungen gewährleistet. Dank der prismatischen Form der Ebene, auf der die beiden Tanks ruhen, konnte der Anlagen- und Anschlussraum auf einer weiteren Ebene direkt darunter platziert werden. An der Südseite des Turms können Photovoltaik-Elementen installiert werden, um eine Selbstversorgung mit Strom zu ermöglichen. Weitere Informationen: Institut Feuerverzinken

Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 4/2015

Vorfertigung

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.