You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Flexible Anschlussmöglichkeiten für Coworking Spaces

Auf 1000 m2 findet sich hier eine abwechslungsreiche Bürolandschaft mit Meetingräumen sowie ­einer Cafeteria und Eventflächen für Veranstaltungen und Konferenzen. Das Gebäude wird nicht nur vom Bauherrn Büroland genutzt, sondern steht auch Freiberuflern und kleinen Firmen offen.

Das hier ansässige Unternehmen »e-dox« konzipierte die digitale Infrastruktur vor Ort, sodass alle Daten in einer eigenen Cloud gespeichert werden können und überall abrufbar sind. An allen Orten sind Stromanschlüsse in ausreichender Zahl und gut zugänglich vorhanden, damit Arbeitsgeräte wie Laptops und Mobil­telefone angeschlossen werden können. In der Cafeteria wurden dafür die »EVOline«-Steckdosenelemente Docks eingesetzt. Sie sind mit Befestigungsklemmen an der Tischplatte fixiert und lassen sich leicht wieder entfernen, etwa wenn die Tische neu im Raum arrangiert oder ganz entfernt werden. An einigen Schreibtischen finden die Nutzer das Elektrifizierungsmodul »Square80« vor, das in die Tischplatte integriert ist und ebenfalls alle wichtigen Anschlüsse in Griffweite bereithält. Werden sie gerade nicht gebraucht, lässt sich Square80 mit einer verschiebbaren Abdeckung verschließen.

Im Bereich einer Lounge wurde dazu ein »EVOline Port« in ein multifunktionelles Möbelstück integriert. Der Kubus schließt an ein Sofa an und enthält eine Leuchte und eine Zeitschriftenablage. Auf leichten Fingerdruck hin erhebt sich eine Leiste mit drei Steckdosen, die sich auch mit angeschlossenen Kabeln wieder versenken lässt. Für die Konferenzräume entschieden sich die Büroplaner für die Einbaulösung »EVOline FlipTop«. Sämtliche Kabel verlaufen in der Wanne »EVOline Rail« unterhalb der Tischfläche und werden im biegsamen Untertischkanal »EVOline WireLane« sicher zum Kabeldurchlass im Boden geführt. In einem Meetingraum wurden zusätzlich »EVOline Consolidation Points« installiert. Diese Verteilerstationen für Strom- und Datennetzwerke befinden sind unter einer transparenten Glasabdeckung im Boden. Die Kabel verlaufen dabei in einer Ringleitung unter dem Boden und die trittfesten Auslasspunkte befinden sich genau dort, wo sie
gebraucht werden.

Weitere Informationen: Schulte Elektrotechnik GmbH & Co. KG, Lüdenscheid

Kurze Werbepause

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 5/2016
Licht und Innenraum

Licht und Innenraum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.