You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Flexibler dämmen mit Aerogel

Wärmedämmverbundsystem Heck Aero

Enge Rundungen, dünne Dämmstärken, guter Brandschutz — diese Vorteile vereint laut Hersteller Heck Wall Systems GmbH & Co. KG das Wärmedämmverbundsystem Heck Aero in sich. Das neue System basiert auf einer Aerogel-Dämmplatte, die sich wiederum aus mehreren dünnen Vliesen zusammensetzt. Damit ist die Dämmung bei geringen Stärken flexibel. Mit einer Wärmeleitfähigkeit von ¬ = 0,018 W/mK unterbietet sie außerdem herkömmliche Dämmstoffe wie EPS und Mineralwolle um rund die Hälfte. Das System entspricht der Brandschutzklasse A (nicht brennbar). Durch seine guten wasserabweisenden Eigenschaften und hohe Diffusionsfähigkeit eignet sich das WDVS laut Hersteller auch für Gebäude mit hoher Durchfeuchtung, ohne dass Schimmelbildung droht. In puncto Schallschutz erreicht Heck Aero dank seiner feinporigen Struktur eine Lärmminderung um bis zu 10 Dezibel, sofern das System fachgerecht aufgebracht wird.


Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
GREEN G2/2014

green 2/2014

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.