You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Fliegender Teppich: Pavillon "Frsh"

Die Installation "Frsh" schwebt im Raum wie ein fliegender Teppich, der unter seiner Haut unterschiedliche Volumina formt und sich wie eine kontinuierlich fließende Landschaft inszeniert.

Architektur:
Orproject + Aidia Studio, London/Beijing/Mexico City/New Dehli
Standort: Peking, China

Pavillion der Architectural Association London in Peking
© Aidia Studio / Orproject / Architectural Association

"Frsh" ist eine Installation, die von der Architectural Association Visiting School in Peking gebaut wurde. Die Tutoren Rolando Rodriguez-Leal von Aidia Studio und Christoph Klemmt von Orproject haben den Pavillon zusammen mit zehn Studenten im Rahmen des neuntägigen Kurses an der Tsinghua Universität entworfen und gebaut.

Die Geometrie der Fläche wurde mit Hilfe digitaler Kraftsimulationen generiert, die in druck- und zugbasierten Formen resultierten. Die Fläche selbst wird zum konstruktiven Element, das auf die Anforderungen der Nutzung und der räumlichen Gegebenheiten reagiert. Jede Gruppe von Studenten hat während des Kurses großflächige Landschaftsentwürfe und Gebäude geplant. Als mögliches Konstruktionssystem für diese Entwürfe wurde die Installation "Frsh" entwickelt.

Pavillion der Architectural Association London in Peking
© Aidia Studio / Orproject / Architectural Association
Pavillion der Architectural Association London in Peking

Bereits die digitale Simulation basierte auf einer polygonalen Geometrie, deren Unterteilung für eine einfache Herstellung und Montage weiter verfeinert wurde. Obwohl die ursprüngliche Fläche doppelt gekrümmt ist, ist jedes der sechseckigen Segmente vollkommen flach und wurde mit einem Laser aus Aluminiumplatten geschnitten. Öffnungen mit variabler Größe sorgen für eine Differenzierung zwischen hellen und dunklen Bereichen. Die integrierten Falzverbindungen konnten von Hand gefaltet werden, sie verstärken die Struktur und bilden die Verbindungspunkte zwischen den Segmenten. Für den Aufbau der Installation hat die Gruppe lediglich zehn Stunden benötigt.

Pavillion der Architectural Association London in Peking
© Aidia Studio / Orproject / Architectural Association

Hochschule:
Architectural Association Visiting School at Tsinghua University Beijing

Tutorenteam:
Christoph Klemmt, Orproject
Rolando Rodriguez-Leal, Aidia Studio

Projektteam:

XingChen Dong, Weicheng Li, Junzhe Liu, ShihShih Shen, Wenyang Wang, Haoran Wen, Fan Wu, Xiaoxue Xiao, Shuya Xu, Sijia Yang, Huopu Zhang

Ausstellungsteam:
He You, Yang Shangzhi, Mao Tianyu , Liu Chunmao

Fertigstellung:
Februar 2013

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.