You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

"form follows possibilities" -Geradliniges Design und klare Formen

Fast 11 Mio. Einwohner, wichtigstes Finanz-, Wirtschafts- und Kulturzentrum des Landes und bedeutender Universitätsstandort – die Rede ist nicht etwa von London oder New York City (dort leben auch fast 3,5 Mio. Einwohner weniger) sondern von Sao Paulo. Die Stadt ist in den vergangenen Jahrzehnten so schnell ausgeufert, dass Umwelt wie Infrastruktur der aktuellen Situation nicht gewachsen sind. Die unternehmerische und umweltpolitische Verantwortung für die hier produzierende Industrie ist hoch, denn die Menschen hier sind schlecht ausgebildet, die Umwelt oft nachhaltig geschädigt.

Ein Beispiel für soziale Verantwortung auf der einen und Fertigungsqualität auf hohem europäischen Niveau auf der anderen ist die Leuchtenfirma Lumini, die sich zur Light&Building 2004 erstmals in Deutschland präsentierte – und dort auf so positive Resonanz stieß, dass man im Herbst 2004 mit dem Vertrieb in Deutschland begann. Lumini-Leuchten werden seit 1979 in Manufakturarbeit in Sao Paulo gefertigt. Die Familie Gutfreund startete mit vier, fünf Mitarbeitern und fertigte vorwiegend technische Leuchten, vorwiegend für das Projektgeschäft. Das Knowhow, dass man sich über die letzten 30 Jahre erarbeitet hat und der gezielte Aufbau des eigenen Personals führten dazu, dass man sich schnell einen Namen in der brasilianischen Lichtbranche machte.

Doch der Wettbewerb ist auch in dort hart, Lumini hatte oft mit Plagiaten und dem hohen Preisdruck zu kämpfen. Armando Gutfreund, Geschäftsführer von Lumini Deutschland, sieht deshalb den Kurs für die kommenden Jahre klar vorgezeichnet:»Seit fünf, sechs Jahren entwickeln wir verstärkt individuell designte, einzigartige Leuchten, vorrangig für den Interiorbereich. Damit haben wir sehr großen Erfolg. Die zahlreichen Designpreise unterstreichen dies zusätzlich. Wir werden unsere Produktpaltette hier in Deutschland und Europa zu einem Gesamtsortiment ausbauen.

Tatsächlich ist die Liste der renommierten Designpreise lang. Allein die »Bossa« hat als »Super Bossa« (75 cm Druchmesser) in diesem Jahr den »iF product award« in Gold, 2007 den »red dot – Best of the Best«, 2006 den »Design Plus«-Preis und die Auszeichnung »good design« in den USA gewonnen. Verantwortlich für das Design dieser Leuchte, der ebenfalls mehrfach prämierten »Luna« und den Strahler »Giro« zeichnet sich der Brasilianer Fernando Prado. Mit dem Designer, eine der bekanntesten Szenegrößen Südamerikas, arbeitet Lumini seit 2003 zusammen. Unter seiner Regie werden die Entwürfe – allesamt handgezeichnet, denn Prado empfindet den Computer als Einschränkung seiner Kreativität – in der Produktion in Sao Paulo umgesetzt. Er selbst sieht die Handfertigung als klaren Vorteil, denn sie birgt durchaus Potenziale. Sein Credo für Lumini »form follows possibilities« spiegelt dies deutlich wieder: die puristisch klaren Formen und Geometrien, durch die sich all seine Entwürfe auszeichnen, lassen sich auch mit geringem Maschineneinsatz bei trotzdem hoher Fertigungsqualität, realisieren.

Mit dem positiven Feedback aus der Vorstellung zur Light&Building 2004 im Rücken, und dem Wissen um die Designqualitäten und das Potential der Lumini-Leuchten, baut Armando Gutfreund seit fünf Jahren sukzessive den Vertrieb von Deutschland aus für Europa auf. Architekten und Lichtplaner sieht er als eine Hauptzielgruppe. Armando Gutfreund: »In absehbarer Zeit möchten wir am europäischen Markt Komplettlösungen anbieten, sowohl für den gewerblichen als auch für den gehobenen Wohnbereich. Wir wollen dann ein Paket von Leuchten haben, mit dem wir sowohl ein Büro als auch ein Wohnhaus ausstatten können.«


Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 5/2009

Material und Oberfläche

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.