You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Rieder, Hochhaus, Chicago, Fassade, Fassadenverkleidung, Apartmenthaus Solstice, Studio Gang

Für Sonne und Schatten geformt: Luxushochhaus in Chicago

Der Name ist Programm: Solstice, also Sonnenwende, wurde der neue Wohnturm im Stadtteil Hyde Park in der South Side von Chicago genannt. Perfekt verbinden sich bei Solstice on the Park die Ansprüche eines der innovativsten Architektur- und Designbüros der Gegenwart mit der Firmenphilosophie von Rieder, Innovation, Nachhaltigkeit und Design stets als Einheit zu betrachten und Gestaltern Baustoffe bereitzustellen, ihr Aktionsfeld erweitern und die vielfältigen Anforderungen von Gegenwart und Zukunft zu schultern.
Die signifikante Form des Gebäudes wurde anhand von Sonnendiagrammen ausgetüftelt: An der Südfassade ist die schräg nach innen gestellte Verglasung auf den Einfallswinkel der Sonne hin optimiert. Am Tag der Sommersonnenwende beträgt er auf Chicagos Breitengrad 72 Grad, womit die hochstehende Sonne in der heißen Jahreszeit dank der im gleichen Winkel geneigten Glasfläche nicht in das Gebäude eindringt und so dazu beiträgt, Kühlenergie zu reduzieren. Bei tiefstehender Wintersonne hingegen wird solcherart der solare Gewinn maximiert und das Sonnenlicht kann weit in die offenen Grundrisse der dahinterliegenden Wohnräume eindringen.  

Eine wichtige Rolle für das harmonische Verhältnis des attraktiven Wohnhochhauses zu seiner Umgebung spielt die Fassadenverkleidung aus concrete skin von Rieder. Über 4000 Quadratmeter der nur 13 Millimeter dünnen Platten aus nicht brennbarem Glasfaserbeton umhüllen die Konstruktion aus vorgespanntem Stahlbeton. Die Textur und Farbigkeit der aus mineralischen Rohstoffen bestehenden Paneele sorgen für einen ästhetischen Einklang mit dem Charakter des von Sandstein- und Ziegeltönen geprägten Stadtteils. Der dunkle Farbton liquid black aus der greyscale-Kollektion betont das Muskulöse der Struktur. Das sanfte Beige von sandstone und sahara aus der neuen pietra-Kollektion sorgt für wohnliche Wärme und korrespondiert gut mit dem hohen Anteil an Holzoberflächen im Inneren. Die greyscale-Kollektion beinhaltet sieben Grautöne. Die Natürlichkeit vom Werkstoff Beton wird stärker hervorgehoben. Das authentische Erscheinungsbild verleiht dem Material einen unverwechselbaren Charakter. Inspiriert durch die warmen, ruhigen Farbtöne aus dem mediterranen Raum, entstand die neue Serie pietra. Die sandigen Nuancen wurden an die außergewöhnliche Optik von Natursteinen angelehnt und orientieren sich am ursprünglichen Charme der Natur. Die facettenreichen Farben fügen sich harmonisch in die Umgebung ein.

Weitere Informationen zur neuen Kollektion von Rieder finden Sie auf www.rieder.cc.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 10/2019
DETAIL 10/2019

Hybride Konstruktionen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.