You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Für Wohngebäude

Mit Panikverschlüssen für Fluchtwege von KFV gemäß EN 179 lassen sich Türen auch im verriegelten Zustand von innen ohne Schlüssel öffnen. Als Bestandteil des KFV-Baukastensystems verfügen die Panik-Mehrfachverriegelungen über einheitliche Fräsbilder im Flügel und übereinstimmende Rahmenteile. Die mechanischen Panik-Mehrfachverriegelungen sind in folgenden Ausführungen erhältlich: mit Rundbolzen (EP930), Schwenkhaken (EP950) und mit Rundbolzen-Schwenkhaken-Kombination (EP960).

Für Mehrfamilienhäuser, in denen ein Höchstmaß an Raumkomfort gewünscht ist, stellt KFV außerdem eine elektromechanische Verriegelungslösung zur Verfügung: die Mehrfachverriegelung »Genius Panik GEP EP960«, eine Kombination aus Bolzen-Schwenkhaken-Verriegelung mit dem mechatronischen Ver- und Entriegelungssystem »Genius«. Bei jedem Schließvorgang der Haustür greifen alle Verriegelungselemente inklusive Hauptschlossriegel automatisch in die Rahmenteile ein. Die Öffnung der stets motorisch verriegelten Tür erfolgt wie gewohnt durch den Drücker oder über die Gegensprechanlage.

Weitere Informationen: KFV Karl Fliether GmbH & Co. KG, ein Unternehmen der Siegenia Gruppe, Velbert

Kurze Werbepause

Panikverschlüssen für Fluchtwege von KFV

Foto: Hersteller

Panikverschlüssen für Fluchtwege von KFV

Foto: Hersteller

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 9/2016
Konzept: Bürogebäude

Konzept: Bürogebäude

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.