You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Galerie und Kunstschule in Waiblingen

Wie zwei Kieselsteine liegen die Gebäude der Kunstschule Unteres Remstal und der Galerie Stihl der Stadt Waiblingen am Ufer der Rems. Mit ihrer abstrakten Anmutung schaffen sie einen Übergang vom weiten Landschaftsraum zum engen Gassengewirr der Altstadt. Auf den ersten Blick scheinen beide Gebäude identisch, doch die horizontale Mittenteilung der Fassade bei der Kunstschule lässt auf die Differenzierung im Inneren schließen: Eine Zwischenebene orientiert sich hier zur zentralen zweigeschossigen Halle. Die gegenüberliegende Kunstgalerie ist als Einraum konzipiert, der lediglich durch die tragenden Kerne in Foyer, Ausstellungsfläche und Depot zoniert ist. In Kombination mit den hochwertigen neutralgrauen Oberflächen und der sorgfältigen minimalistische Detaillierung geben die sonst im Industriebau eingesetzten kostengünstigen Profilbaugläser den Räumen eine edle transluzente Hülle, die einem Vorhang gleicht.

Kunstschule Unteres Remstal
Kunstschule Unteres Remstal
Galerie Stihl
Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 7+8/2009

Bauen mit Glas

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.