You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Gastprofessur für Jakob van Rijs an der Hochschule Wismar

Der niederländische Architekt Jakob van Rijs von MVRDV wird bis einschließlich Wintersemester 2012/13 am Studiengang Architektur lehren. Anfang März 2012 startet er gemeinsam mit Gastprofessor Ton Matton den fakultätsübergreifenden Entwurf »Raising Architecture – Food Production in the City«.
 
Die Vorlesung soll ein fortschrittliches »broadacre-city«-Gefühl à la Frank Lloyd Wright bzw. einen neuen Ansatz zur architektonischen Balance zwischen Stadt und Land entwickeln. Per E-Learning, Präsenzveranstaltungen und einer mehrtägigen Exkursion werden die Wismarer Studierenden mit van Rijs Lösungen für den Selbstanbau von Lebensmitteln in den stetig größer werdenden Städten suchen, was auch als »Urban Farming« bezeichnet wird. Dabei geht es nicht nur um die Bepflanzung der Baulücke, städtebauliche Alternativen der landwirtschaftlichen Nutzung innerhalb eines Gebäudes sind gefordert.

Jakob van Rijs
Jakob van Rijs

Auch Studierende anderer Hochschulen sind eingeladen, sich ein Semester lang an der Hochschule Wismar an diesem Projekt zu beteiligen. Bewerbung, bitte an: sabrina.lampedo not copy and be happy@hs-wismardot or no dot.de
Geforderte Unterlagen: Angabe der persönlichen Daten, Studienort, Kurzdarstellung und Begründung.
 
Charakteristisch für die von MVRDV weltweit realisierten Bauten ist die Stapelung. Die dadurch entstehenden Blöcke sind eine Antwort auf die zunehmende Bebauungsdichte der Städte. Eines der jüngeren Arbeiten des Büros ist ein durchsichtiger Bibliotheksbau im Rotterdamer Vorort Spijkenisse.
 
Jacob van Rijs lehrt an internationalen Instituten und Universitäten, wie z. B. an der Technischen Universität Delft oder auch an der Architectural Association London. Als Gastprofessor war er u. a. an der Esaya Universität Madrid (2005), der Royal Danish Academy of Fine Arts Kopenhagen (2004) und an der Rice University Houston (2000/2001) berufen worden. 2010 erhielt van Rijs den »Honorary Fellowship« des Royal Institute of British Architects (RIBA).
 
Van Rijs und Matton kennen sich u. a. noch aus der Zeit der Expo 2000 in Hannover. Van Rijs realisierte als Co-Direktor und Mitbegründer von MVRDV den niederländischen Pavillon, in dem Ton Matton eine seiner Arbeiten ausstellte.

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.