You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Wärmedämmverbundsystem EPS, Akurit, Sievert, Dämmplatten

Gedämmter Neubau, historischer Kontext

Der Neubau des Römerforums in Andernach am Rhein wurde behutsam mit den vorhandenen Ausgrabungen des historischen Gartens verbunden. Die Fassaden der 35 Wohneinheiten mit separatem Hotelkomplex wurden mit dem Wärmedämmverbundsystem EPS der Marke Akurit von Sievert gedämmt. Die Dämmplatten mit der Wärmeleitfähigkeit 0,035 W/mK wurden mit dem Spachtel- und Klebemörtel Akurit SK leicht und dem Armierungsgewebe GF auf die Betonwand appliziert. Zusätzlich wurde Akurit SK auch als Oberputz aufgetragen. Seine Struktur lässt die Fassade trotz des WDVS wie eine Betonoberfläche wirken.

Von den Neubauten grenzt sich der historische Garten durch eine Nachbildung der Stadtmauer ab. Diese wird von den Trass-Werksteinmörteln von Tubag zusammengehalten. Die Mörtel eignen sich für das Vermauern, Verlegen und Verfugen von Natursteinen. Um den Haftverbund zwischen Steinen und Mörtel zu optimieren, wurde bei der Mauerkrone zusätzlich die TNH-flex Trass-Naturstein-Haftschlämme eingesetzt.

Weitere Informationen unter:
www.sievert.de

Wärmedämmverbundsystem EPS, Akurit, Sievert, Dämmplatten

Foto: Ingo Jensen/Sievert

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 4/2021
4/2021

Sanierung Umnutzung

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.