You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Gemeinsam über Grenzen wachsen – IBA Basel

Wenn 2020 die IBA Basel eröffnet, soll sich der tri-nationale Raum um die Stadt durch qualitativ hochwertige, modellhafte Projekte aus den Bereichen Architektur, Stadt- und Landschaftsplanung sowie Kultur sichtbar weiterentwickelt haben. Innerhalb eines 10-Jahres-Plans stehen zahlreiche Projekte zur Umsetzung an.

Im Mai vergangenen Jahres schrieb das IBA-Team dazu einen Ideenwettbewerb aus: Zunächst wurden fünf Standorte in Deutschland, Frankreich und der Schweiz mit Potentialflächen zur Entwicklung zusammen mit den Kommunen rund um Basel ausgewählt. Für diese Potentialflächen sollen raumplanerische und/oder städtebauliche Konzepte erarbeitet werden. Beim Ideenwettbewerb hatten sich 132 Planungsgruppen angemeldet, was die Erwartungen des IBA-Teams weit übertraf, so Projektleiter Pier-Mael Anezo. Nach einer Vorauswahl und einer öffentlichen Ausstellung von 50 infrage kommenden Vorschlägen entschied sich das Kuratorium nun, die ersten vier Projekte zur Umsetzung zu nominieren.

14 - Grenzstationen: Flughafenstraße – Kunst statt öder Schneise
Präsidialdepartement des Kantons Basel-Stadt, Abteilung Kantons- & Stadtentwicklung und Kultur

Die Flughafenstraße wird bis 2013/14 künstlerisch, landschaftsarchitektonisch oder szenografisch aufgewertet, beispielsweise im Perimeter des EuroAirports bis Luzernerring. Mit dieser Intervention soll sich die Region Basel bei den Ankommenden gleich zu Beginn als experimentierfreudiger Kunst- und Kulturort auszeichnen.

Mehr zum Projekt

IBA Basel 2020: Grenzstationen: Flughafenstraße – Kunst statt öder Schneise

 

15 - Ein Großraum, ein Wahrzeichnen - Verbinden. Erneuern. Wirken
EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg

Das Projekt gestaltet den Kontrollturm des EuroAirport als Wahrzeichen für den Großraum. Der Projektvorschlag sieht vor, aus dem Kontrollturm des EuroAirports ein grenzüberschreitendes Wahrzeichen für den Großraum zu schaffen.

IBA Basel 2020: Ein Großraum, ein Wahrzeichnen - Verbinden. Erneuern. Wirken

 

 

IBA Basel 2020: Regio Grüngürtel

38 - Regio Grüngürtel
TRINUM Stiftung Trinationaler Umweltschutz

www.gruenguertel.ch ist eine benutzerfreundliche, dreisprachige Webseite (D/F/E), die momentan 50 außergewöhnliche Naturorte in der tri-nationalen Region Basel beschreibt. Die GIS-Koordinaten der Standorte können von der Webseite auf einen GPS-Empfänger geladen werden. Über Google Maps ist im Internet die Anreise von jedem Standort zum Zielort darstellbar. Links zu ÖV-Anbietern erlauben zudem ein einfaches Planen der Anreise mit öffentlichen Verkehrsmiteln. Projektziel ist, das Angebot auf 100 Standorte auszubauen, eine App für Smartphones zu entwickeln sowie sich mit ähnlichen Regioprojekten zu verknüpfen.

IBA Basel 2020: IBAtours3

41 - IBAtours3 – Regionale Tourenplattform
tours3 GmbH

IBAtours3 sammelt das Wissen der Menschen über ihre Freizeittouren in der Region und stellt diese über Web und Smartphone-App in geprüfter Form mit Wegbeschreibung, GPS-Track und Bildern zur Verfügung. Dort finden Sportler, Touristen und Ausflügler in einem Umkreis von 30 bis 40 Kilometern der Stadtregion Basel erlebnisreiche Tourenvorschläge. Einer breiten Bevölkerungsschicht wird ein neuer, niederschwelliger Zugang zum Natur- und Kulturraum im Dreiländereck ermöglicht. Die Nutzer der Plattform im Web können auch selbst Touren und Tipps einreichen.

Im Verlauf des Qualifizierungsverfahrens gibt das IBA Kuratorium in regelmäßigen Abständen  konkrete Empfehlungen für die Weiterbearbeitung der Projektvorschläge. Der Status eines Projektes – Kandidat, vornominiert, nominiert – richtet sich nach seinem jeweiligen Entwicklungsstand. Die nächsten öffentlichen IBA Hearings finden im Juni 2013 statt.

Unter den vornominierten Projekten sind gegenwärtig der Badische Bahnhof in Basel, der HGK-Campus in Dreispitz, das Stadtquartier DMC in Mühlhausen und die Umwandlung des ehemaligen Danzas-Areals in ein Zentrum für bedrohte Berufe mit Ateliers und Gemeinschaftsräumen.

Zur Projektübersicht


Trinationaler Eurodistrict Basel (TEB)
Die Städte und Gebietskörperschaften der Agglomeration Basel blicken auf eine lange Geschichte der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zurück. Wichtige Etappen waren die Gründung des Trinationalen Eurodistricts Basel (TEB) im Jahr 2007 und die gemeinsame Entwicklungsstrategie bis 2020.

Als eigentlichen Meilenstein der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit hat die Mehrheit der im TEB zusammengeschlossenen Gebietskörperschaften beschlossen, von 2010 bis 2020 die erste grenzüberschreitende Internationale Bauausstellung ins Auge zu fassen.

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.