You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Gründächer - Bringing nature back to town

Begrünte Dächer sind viel mehr als bloße gestalterische Elemente: Die Begrünung produziert Sauerstoff, speichert Regenwasser, schützt Gebäude gegen Kälte, Wärme und Schall und bindet Staub- und Schadstoffpartikel. Beim 2. Internationalen Gründach Kongress in Nürtingen diskutierten Fachbesucher und Experten 2009 die Rolle des Gründachs bei der Entwicklung nachhaltiger Baukonzepte.

Gründächer, IGRA, International Green Roof Association

300 Fachbesucher aus 40 Ländern waren der Einladung der International Green Roof Association (IGRA) und des Deutschen Dachgärtner Verbandes (DDV) gefolgt, die unter dem Motto „Bringing nature back to town“ stand.

Das Programm ging auf die verschiedenen Aspekte des Themas Dachbegrünung ein. Architekten wie der Amerikaner Emilio Ambasz stellten Anwendungsbeispiele für eine gelungene Gründacharchitektur vor. Die Bandbreite der gezeigten Projekte reichte von den „Mountain Dwellings“ der Bjarke Ingels Group in Kopenhagen über das Großprojekt „New Providence Wharf“ von Skidmore, Owings & Merrill in London bis hin zur California Academy of Science von rana creek in San Francisco, dem Business Innovation Centre „FiftyTwoDegrees“ von mecanoo architecten in Nimwegen und dem Wohn- und Geschäftshaus „Sonnenschiff“ des Freiburger Architekturbüros Rolf Disch. Darüber hinaus vermittelten Experten aus Forschung und Praxis in ihren Vorträgen relevantes Fachwissen.

Als Anerkennung für beispielhafte Projekte und vorbildhaftes Engagement von Kommunen wurde im Rahmen des Kongresses der IGRA-Award verliehen. Preisträger in der Kategorie „Architektur/Gebäude“ sind das Projekt „Fusionopolis“ der Jurong Town Corporation (JTC) aus Singapore sowie das „Schulzentrum Neckargemünd“ des Rastatter Architekturbüro Donnig + Unterstab. In der Kategorie „Kommunen“ wurden die Städte Düsseldorf und Kopenhagen für die Umsetzung von gezielten Förderungsmaßnahmen für begrünte Dächer ausgezeichnet.

Derzeit ist Deutschland ist noch Spitzenreiter in Bezug auf begrünte Dachfläche, doch die ausländischen Projekte punkten mit innovativen Ideen. Wichtig ist, diese Impulse aufzunehmen. Denn wie Schirmherr Wolfgang Tiefensee, Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, in seinem Grußwort sagte: „Mit Gestaltung unserer Städte werden entscheidende Weichen für die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft gestellt.

300 Fachbesucher aus 40 Ländern waren der Einladung der International Green Roof Association (IGRA) und des Deutschen Dachgärtner Verbandes (DDV) gefolgt, die unter dem Motto „Bringing nature back to town“ stand.

Der nächste Internationale Gründach Kongress findet im September 2010 in Mexico City statt.

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.