You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Gunther Adler zum Staatssekretär im Baubereich ernannt

Der für das Bauwesen zuständige Bundesminister heißt künftig Horst Seehofer. Die zentrale Ansprechperson für Belange des Bauwesens auf politischer Bühne bleibt jedoch die gleiche: Gunther Adler wird auch im neu formierten Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat als Staatssektetär für die Bereiche Bauen, Wohnen und Stadtentwicklung verantwortlich sein. Die Übernahme des SPD-Mitglieds Adler durch den CSU-Minister Seehofer gilt in politischen Kreisen als kleine Überraschung.

Gunther Adler wuchs in Leipzig auf und studierte zunächst Humanmedizin, dann Politikwissenschaft, Soziologie und Staatsrecht. Er war Mitarbeiter von Hans-Jochen Vogel und wissenschaftlicher Mitarbeiter des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Johannes Rau. Ab 2008 widmete er sich dann dem Bauwesen: zunächst als Referatsleiter im damaligen Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, dann als Staatssekretär im nordrhein-westfälischen Bauministerium und schließlich ab 2014 im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz Bau und nukleare Sicherheit unter Barbara Hendricks.

Kurze Werbepause

Gunther Adler, Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat

Reiner Nagel, Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung Baukultur (li) und Gunther Adler, Staatsekretär im Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat (re); Foto: © Bundesstiftung Baukultur

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.