You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Maggie’s Leeds von Heatherwick Studio, Foto: Hufton + Crow

Häuser wie Blumentöpfe: Maggie’s Leeds von Heatherwick Studio

Schon 26 Beratungs- und Betreuungszentren für krebskranke Patienten hat die britische Maggie’s-Stiftung seit den 1990er-Jahren in Großbritannien und Hong Kong errichtet. Benannt ist sie nach der 1995 an Krebs verstorbenen Maggie Keswick Jencks, deren Mann und Stiftungsmitbegründer Charles Jencks in der Architekturwelt vielen ein Begriff ist. Das jüngste Maggie’s Center entstand nach Entwürfen von Heatherwick Studio auf dem Areal des Universitätskrankenhauses im nordenglischen Leeds. Mit dem organisch geformten Neubau wollten die Architekten vor allem eine Oase der Ruhe im Klinikbetrieb schaffen und die wohltuende Kraft der Natur für die Patienten und Gäste nutzen. Die drei Baukörper sind gleichsam als überdimensionierte Pflanzkübel aus Holz konzipiert und werden jeweils von einem massiven „Stamm“ mit radial ausstrahlenden Massivholzrippen getragen. Jeder von ihnen enthält einen Beratungsraum. In der Mitte der Anlage befindet sich die Küche als gemeinsames Zentrum; außerdem gibt es im Haus eine Bibliothek und einen Bewegungsraum.

Für die Tragstruktur nutzten die Architekten Fichtenholz in fast allen erdenklichen Variationen: Die Kern- und Außenwände sind, soweit sie nicht erdberührend sind, in Holzrahmenbauweise errichtet, die Rippen bestehen aus Brettschichtholz und die Decken aus Brettsperrholz. Kernwände und Decken sind innen mit feuchteabsorbierendem Kalkputz beschichtet. Zwei große Tische aus Buchenholz und Kork greifen die Formensprache des Gebäudes im kleineren Maßstab wieder auf. Für die üppige Dachbegrünung des fast 500 m2 großen Hauses arbeiteten die Architekten mit den Landschaftsarchitekten Balston Agius zusammen. Sie besteht zum einen aus einheimischen und zum anderen aus immergrünen Pflanzen, um das Haus auch im Winter nie ganz kahl wirken zu lassen.

Weitere Informationen:

Holzbauingenieure: Blumer Lehmann AG

Landschaftsarchitekten: Balston Agius

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
/0
Kistefos Museum, Oslo, BIG

Let’s twist again: Kistefos Museum bei Oslo von BIG

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.