You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Herzog& de Meuron gestalten neuen Platz auf Teneriffa

Im Zuge der städtebaulichen Maßnahmen Santa Cruz, der Hauptstadt von Teneriffa, durch die die Altstadt wieder mehr mit dem Meer verbunden werden soll, fand am 24.Juni die Einweihung des neuen Plaza de España, der von Herzog& de Meuron gestaltet wurde, statt.

Auf dem Plaza de España befindet sich nun ein rundes, bis zu einem Meter tiefes Becken, das mit 2500 Kubikmetern Meerwasser gefüllt ist. In der Mitte befindet sich eine Fontäne, die das Wasser 30 Meter in die Luft schleudern wird. Während der Bauarbeiten des 19 Millionen teuren Projekts tauchten die Überreste des „Castillo de San Cristóbal“ auf und wurden nachträglich in die Gestaltung mit einbezogen. Die Mauerreste befinden sich in einer unterirdischen Galerie, die Umrisse der Burg sind in den Boden des Platzes eingelassen.

Auf dem Platz befinden sich mehrere Pavillons aus schwarzem Stein, die an das typische Vulkangestein der Insel erinnern sollen. Die Wände sind mit heimischen Pflanzen wie Flechten, Kakteen oder Moosen bewachsen, die sich auch rings um den rund 13000Quadratmeter großen Platz befinden.

Bei dem Projekt wurde Wert darauf gelegt, eine engere Verbindung der Stadt mit dem Meer zu erzielen. In den nächsten Jahren soll ein fließender Übergang in den Hafen entstehen. Der Verkehr wird dann unterirdisch verlaufen.

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.