You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Himmelstürmend: Hochhausstadt Frankfurt

Das deutsche Architekturmuseum lädt ab 8. November 2014 zu einer Tour d’Horizon durch die Hochhausgeschichte Frankfurts ein.

Ort: Deutsches Architektur Museum Frankfurt (DAM), Schaumainkai 43, 60596 Frankfurt am Main
Dauer: 8. November 2014 bis 19. April 2015

Frankfurt unterliegt einem ständigem Wandel. Nach 1945 wurde die Stadt wiederaufgebaut, als Finanzmetropole etablierte sie sich in den 1960er-Jahren. Erst in den 1990er-Jahren fanden Hochhäuser mehr und mehr Akzeptanz in der breiten Bevölkerung, die «Skyline» wurde zum Identifikationsobjekt.

Die Ausstellung ordnet ausgewählte Bauten architekturhistorisch und analysiert sie entsprechend ihrem gesellschaftspolitischen, wirtschaftlichen und kulturellen Kontext. Für die zukünftige Stadtentwicklung werden Entwürfe von nicht realisierten, visionären Projekten präsentiert, die für Grundstücke bereits abgerissener Gebäude oder unbebaute Flächen konzipiert wurden.

Klassische historische Bauwerke wie das Bienenkorbhaus stehen immer noch neben Türmen der Skyline (Silberturm, Messeturm, Commerzbank Tower, Main Tower). Doch manche Gebäude mussten vollständig weichen wie der AfE-Turm (1972). Der aktuelle Trend forciert vertikale Wohnkonzepte, also die Umfunktionierung leerstehender Bürogebäude zu Wohnhochhäusern.


Zum Presserundgang am 6. November 2014 um 11 Uhr wird neben Peter Cachola Schmal (Direktor des DAM) auch der Ausstellungskurator Philipp Sturm anwesend sein.


Weitere Informationen unter:
www.dam-online.de

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 1+2/2019
DETAIL 1+2/2019, Materialästhetik

Material­ästhetik

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.