You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Historie und Moderne verknüpft in einer alten Spinnerei


Ehret, MAX70, Schiebeläden

In Kolbermoor bei Rosenheim ist ein komplett neuer Stadtteil aus alten Industriedenkmälern entstanden. Gebäude einer ehemaligen Baumwollspinnerei wurden aufwendig saniert und einer modernen Nutzung zugeführt.

Während bei der Gestaltung der Außenfassade der Schwerpunkt in der historischen Sanierung lag, nutzten die Architekten von Quest die Innenhöfe, um moderne Akzente zu setzen. Besonderes Augenmerk legten sie auch auf die Schiebeläden, die neben ihrer funktionalen Aufgabe als Sonnenschutz die ehemalige Verwendung der alten Spinnerei widerspiegeln sollten. Inspiriert von in sich verwobenem Garn, wurde ein Streckmetallblech als Füllung entworfen. Nach den Ideen der Architekten fertigte Ehret die geschosshohen Schiebeläden mit einer Höhe von bis zu 4,80 m. Besonderes Merkmal der Schiebeläden ist die stabile Konstruktion. Das Rahmenprofil »MAX70« war aufgrund seiner Dimensionen für diese Anforderung ideal geeignet. So konnten große und zugleich stabile Schiebeelemente gefertigt werden.

Kolbermoor bei Rosenheim
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 7+8/2010

Fassaden

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.