You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Hoch gestapelt

Übereinander gestapelte Kartons unterschiedlicher Größe und Farbe – mit dieser Idee haben Netzwerkarchitekten aus Darmstadt den Wettbewerb für ein übergreifendes Gestaltungskonzept der Fassaden- und Freiflächen für den Hallenneubau der Gries Deco Company in Niedernberggewonnen. Bei der Realisierung der 26530 m² großen Fassadenflächen kam zum ersten Mal eine kostengünstige, innovative Lösung für den Industrie- und Hallenbau zum Einsatz, die sich aus der engen Kooperation von Kalzip und Fischer Profil entwickelt hat. Die Fassadenflächen bestehen aus einer zweischaligen Wandbekleidung, einem »FischerTherm Stahl-Sandwichelement« kombiniert mit einer vorgehängten, hinterlüfteten »FC-Aluminiumfassade«.

www.kalzip.com

Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 7+8/2013

Bauen mit Stahl

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.