You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Hoch gestapelt

Fassaden mit zweischaliger Wandbekleidung

Übereinander gestapelte Kartons unterschiedlicher Größe und Farbe – mit dieser Idee haben Netzwerkarchitekten aus Darmstadt den Wettbewerb für ein übergreifendes Gestaltungskonzept der Fassaden- und Freiflächen für den Hallenneubau der Gries Deco Company in Niedernberg gewonnen. Bei der Realisierung der 26530 m² großen Fassadenflächen kam zum ersten Mal eine kostengünstige, innovative Lösung für den Industrie- und Hallenbau zum Einsatz, die sich aus der engen Kooperation von Kalzip und Fischer Profil entwickelt hat. Die Fassadenflächen bestehen aus einer zweischaligen Wandbekleidung, einem »FischerTherm Stahl-Sandwichelement« kombiniert mit einer vorgehängten, hinterlüfteten »FC-Aluminiumfassade«.

www.kalzip.com

Fassaden mit zweischaliger Wandbekleidung
Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 7+8/2013

Bauen mit Stahl

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.