You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Hochwertige Wärmeschutzverglasung für Enothek in Südtirol

Schollglas, Gewe-Therm, Gewe-tec, Gewe-dur, Gewe-safe, Wärmeschutzverglasung, Wärmedämmglas, Isolierglas, Verbundsicherheitsglas
Foto: Alexa Rainer, Bozen

Die Südtiroler Weinstraße überzeugt nicht nur durch eine reizvolle Landschaft, sondern auch viele Rebsorten gedeihen in diesem Klima besonders gut. Zahlreiche Kellereien haben Führungen ins Programm mit aufgenommen, da Weinreisen im Trend liegen. Sie statten ihre Gebäude mit sogenannten Enotheken aus – einer Kombination bestehend aus gehobenem Weinhandel, Feinkostgeschäft und Gastronomiebetrieb. Die Kellereigenossenschaft Tramin konnte in den letzten Jahren die Produktion verdreifachen und die Qualität der Weine steigern. Deshalb sollte ihre Enothek dementsprechend repräsentativ sein.

Schollglas, Gewe-Therm, Gewe-tec, Gewe-dur, Gewe-safe, Wärmeschutzverglasung, Wärmedämmglas, Isolierglas, Verbundsicherheitsglas
Foto: Alexa Rainer, Bozen

Mit der skulpturalen Gebäudehülle interpretierte der Architekt Werner Tscholl das Bild einer rankenden Rebe. Herzstück der Anlage bleibt das traditionelle, zweigeschossige Kellereigebäude mit Satteldach, das inmitten der Weinberge liegt. Es dient als Empfangshalle und Verteiler für die Besucher. Zwei neue Gebäudeflügel zu beiden Seiten des Haupteingangs umfassen den neu gestalteten Zugangsbereich. Die Zufahrt der Lastwagen ist eine Ebene tiefer als das neue Ensemble angeordnet. Dadurch erreichen die Besucher ungestört vom alltäglichen Kellereibetrieb die Enothek. Durch ihre Ganzglasfassade, die von der Firma Metall Ritten umgesetzt wurde, grenzen sich die neuen Gebäudeteile mit freier Grundrissform klar von dem traditionell verputzten Altbau ab. Ins Auge sticht schon von Weitem die grüne Aluminiumkonstruktion, die etwa 1 m vor den beiden Neubauteilen steht. Im Nordflügel weitet sich der Abstand zur Glasfassade auf, sodass aus dem umlaufenden Wandelgang mit Holzrost eine großzügige Loggia wird. Ein Rebstock, der aus dem Weinberg emporwächst und das Gebäude umrankt, diente als Vorbild für diese ornamentale Ausbildung.

Schollglas, Gewe-Therm, Gewe-tec, Gewe-dur, Gewe-safe, Wärmeschutzverglasung, Wärmedämmglas, Isolierglas, Verbundsicherheitsglas
Foto: Alexa Rainer, Bozen

Die Rankenkonstruktion besteht aus scharfkantig verschweißten Aluminiumrohren. Aufgrund der Konstruktionshöhe von bis zu 13 m mussten sie teilweise mit Stahlprofilen verstärkt werden. Dies gilt ebenfalls für die dahinter gelegene Structural-Glazing-Fassade, deren Aluminiumprofile nur raumseitig sichtbar sind. So entsteht nach außen eine flächenbündige Ganzglasfassade, die lediglich durch Schattenfugen strukturiert wird und die »Reben« entsprechend in Szene setzt. Aus diesem Grund und wegen der hohen auftretenden Windlast wurde auf einen außen liegenden Sonnenschutz verzichtet. Die Wärmedämmgläser »GEWE-therm« von Schollglas sorgen dafür, dass die Räume hinter der Glasfassade nicht überhitzen oder auskühlen. Die Isoliergläser bestehen aus dem Einscheibensicherheitsglas »GEWE-dur« und dem Verbundsicherheitsglas »GEWE-safe«. Letzteres ist für dieses Bauvorhaben mit einer hochwertigen Wärmedämmbeschichtung ausgerüstet. In Kombination mit einer graugefärbten GEWE-dur-Außenscheibe wird mit diesem Glasaufbau ein optimaler Sonnenschutz mit maximalem Ug-Wert erreicht. 75% der Scheiben sind als »GEWE-tec« Isolierglas ausgeführt. Bei dieser speziellen Entwicklung von Schollglas ist ein U-Profil im Randverbund statisch tragend verklebt. Darüber ist die Innenscheibe mit der Unterkonstruktion mechanisch verbunden. Die äußere Scheibe wird über eine definierte Verklebung gehalten. Exakt auf das jeweilige Bauvorhaben abgestimmt, erzielen die Profile mehr Steifigkeit im Isolierglasrandverbund. So lässt sich die Fugenbreite reduzieren. Damit lassen sich große Isolierglaseinheiten auch bei statisch extremen Lasten realisieren. In der Kellerei Tramin unterstützen die minimierten Fugen die Flächigkeit der Glasfassade.

Foto: Alexa Rainer, Bozen
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 9/2010

Konzept Forschung und Lehre

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.