You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Hoher Wohnwert und optimales Energiedesign im Fokus eines europaweiten Experiments

Velux, Model Home, Sanierung, energieeffizientes Bauen, Dachfenster
Foto: Velux Deutschland GmbH, Marc Asmussen, Hamburg

Mit dem Projekt »Model Home 2020« sucht Velux neue Wege, um höchsten Wohnwert mit optimalem energieeffizientem Bauen zu verbinden. Hierzu entwickelt das Unternehmen an europaweit sechs Standorten Konzepthäuser. Die Projekte in Dänemark, Österreich, England, Frankreich und Deutschland wurden und werden in den Jahren 2009 bis 2011 geplant und umgesetzt. Sie greifen die jeweils unterschiedlichen klimatischen, kulturellen und architektonischen Bedingungen auf und entwickeln spezifische Lösungen. Bereits verwirklicht sind zwei dänische Konzepthäuser. Das deutsche Projekt ist ein Modernisierungsvorhaben und steht in Hamburg-Wilhelmsburg. Mit der baulichen Umsetzung wurde im Frühsommer 2010 begonnen.

Mit der Modernisierung einer Bestandsimmobilie nimmt sich Velux in Deutschland einer Aufgabe von gesamtgesellschaftlicher Relevanz an. Etwa die Hälfte der 39 Mio. Wohneinheiten in der Bundesrepublik ist zwischen 30 und 60 Jahren alt und energetisch modernisierungsbedürftig. Hier liegen enorme Potenziale für Energieeinsparung, Klimaschutz und den Arbeitsmarkt. Steigende Energiepreise einerseits und gezielte staatliche Subventionen für umweltfreundliche Sanierungsmaßnahmen stimulieren diesen Sektor. Die Ergebnisse des Experiments Model Home 2020 haben somit eine hohe Praxisrelevanz. »Wir wollen Modernisierern, Handwerkern, Architekten und Planern an einem konkreten Fallbeispiel zeigen, wie ein integrierter Ansatz optimale Modernisierungsergebnisse liefert – im Sinne des Klimas und der Umwelt, aber auch im Sinne des zukünftigen Nutzers«, beschreibt Sebastian Dresse, Geschäftsführer der Velux Deutschland GmbH, die Motive des Dachfensterherstellers.

Velux, Model Home, Sanierung, energieeffizientes Bauen, Dachfenster,

Kreativen Input für das deutsche Model Home lieferten Studenten der TU Darmstadt im Rahmen eines geschlossenen Wettbewerbs. Eine Fach-Jury prämierte Anfang September 2009 vier der insgesamt zwölf eingereichten Entwürfe. Neben dem Energiekonzept und den Maßnahmen zur Steigerung des Wohnwerts bewertete die Jury außerdem die architektonische Kreativität der Konzepte. Als Siegerin ging Katharina Fey mit ihrem Entwurf »... aus eigenem Anbau« aus dem Wettbewerb hervor. Auf Basis der studentischen Arbeiten wurde die Konzeption für das deutsche Konzepthaus vorangetrieben. Nach intensiver Auseinandersetzung mit verschiedenen Entwürfen, Modellen und Konzepten fanden die Planungen zum deutschen Model Home 2020 Experiment Ende März 2010 ihren Abschluss. Pünktlich zur Finalisierung des Entwurfs stand auch der offizielle Name des Projekts fest. Es heißt »LichtAktiv Haus«. Der Name steht für die aktive Auseinandersetzung mit den Herausforderungen des zukünftigen Bauens und Wohnens. Eine optimale Versorgung mit Tageslicht spielt bei der Erfüllung moderner Wohnbedürfnisse eine zentrale Rolle – neben innovativen Lösungen für nachhaltige Energieversorgung und Wohnraum-Klimatisierung.

Velux, Model Home, Sanierung, energieeffizientes Bauen, Dachfenster

Seit dem Frühsommer erfolgt die bauliche Umsetzung. Die modernisierte Doppelhaushälfte steht nach Beendigung der Bauphase für Besichtigungen und Veranstaltungen einige Monate offen. Danach bewohnt im Rahmen der Testphase eine Familie das Haus. Die Bewohner werden Aufschluss darüber geben, wie sich die Vision von optimalen Wohnbedingungen mit angenehmem Raumklima, Tageslicht und optimaler Energieeffizienz in der Praxis bewährt. Dazu werden Energieverbrauch und die Innenklimabedingungen während der Nutzungsphase laufend gemessen und die Ergebnisse dokumentiert. Hinter dem Experiment steht die Überzeugung, dass der Mensch als Nutzer eines Gebäudes im Fokus der Planung stehen sollte, um nachhaltiges Wohnen zukunftsfähig zu machen. Mit dem Projekt Model Home 2020 will Velux klimaneutrale Zukunftshäuser realisieren, die sich dynamisch an ihre Umwelt anpassen, um ein optimales Innenraumklima zu schaffen. Im Idealfall wird dieses Ziel sogar übertroffen: Dann entstehen Gebäude, die eine positive Energiebilanz aufweisen. Beim deutschen Model Home sind diese Ziele besonders ambitioniert, weil es sich bei dem Projekt um eine Modernisierungsmaßnahme handelt.Das Konzepthaus wird auch als Teilprojekt der IBA Hamburg zu sehen sein.

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 11/2010

Leichte Konstruktionen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.