You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Homogene Innenräume

Mineralfarbe von Keimfarben

Eine Jugendstilvilla ist der neue Firmensitz der Kühl-Unternehmensgruppe. Zuvor wurde das pittoreske Bauwerk aus dem Jahr 1890, das Ende der 1960er Jahre renoviert und durch einen Anbau erweitert wurde, als Hotel genutzt. Mit der Sanierung wurde das Innenarchitekturbüro Kolb beauftragt. Um den ursprünglichen Charakter des Gebäudes wiederherzustellen, wurden sämtliche Elemente, die nach der Entstehungszeit eingefügt wurden, entfernt. Mithilfe der farblichen Gestaltung der Fassade wollten die Architekten den Unterschied beider Gebäude herausarbeiten, denn der dunkelgraue Anstrich des Anbaus setzt sich klar von der Villa in Weiß mit ihrem hellgrauem Sockel ab. Im Gegensatz dazu hat man die Innenräume mit einer durchgehenden Farbgestaltung zu einem Ganzen zusammengeführt. Die speziell für dieses Projekt gemischte Mineralfarbe von Keimfarben bildet die Klammer, die Alt und Neu verbindet. Die Wände wurden in einem zurückhaltenden und dennoch prägnanter Grauton gestrichen. Somit ist den Planern eine überzeugende Verbindung von Firmenphilosophie, Nachhaltigkeit und Präsenz gelungen.

Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 11/2014

Dächer

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.