You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

HPP Architekten bauen das DFB-Fußballmuseum

Nachdem aus der europaweiten Ausschreibung zunächst kein klarer Sieger hervorging, bekam das Düsseldorfer Büro für einen nachgebesserten Entwurf den Zuschlag.

23 Teilnehmer hatten Beiträge eingereicht, aber im Juni 2011 konnte das Preisgericht zunächst keinen eindeutigen Sieger küren. Die drei besten Entwürfe von HPP aus Düsseldorf, pmp Architekten aus München und ARGE Petersen BWM Architekten und Partner aus Dortmund sollten in einem Verhandlungsverfahren mit der Stiftung DFB-Fußballmuseum verbessert werden.

Entwurf für das DFB-Fußballmuseum von Hentrich-Petschnigg & Partner
DFB-Fußballmuseum, Entwurf: Hentrich-Petschnigg & Partner

Der markante und expressive Gebäudekörper aus der Feder von Hentrich-Petschnigg & Partner (HPP) gefiel schließlich am besten. „HPP Hentrich-Petschnigg & Partner ist bei Würdigung aller Wettbewerbskriterien der kompletteste Entwurf gelungen. Baukörper und innere Raumstruktur ermöglichen ein vielfältiges Museumserlebnis. Mit seinem Wechselspiel aus geschlossener und transparenter Fassade entsteht ein repräsentatives Gebäude und eine neue urbane Landmarke“, kommentierte Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau.

Entwurf für das DFB-Fußballmuseum von Hentrich-Petschnigg & Partner
DFB-Fußballmuseum, Entwurf: Hentrich-Petschnigg & Partner

Dem Preisgericht gehörten an:

  • Architekt Prof. Peter Kulka (Vorsitz)
  • Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau
  • DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger
  • Ligaverbandspräsident Dr. Reinhard Rauball
  • NRW-Staatssekretär Professor Klaus Schäfer

 

 

DFB-Fußballmuseum von Hentrich-Petschnigg & Partner
DFB-Fußballmuseum, Entwurf: Hentrich-Petschnigg & Partner

Am 26. September 2011 unterschrieben die Stiftung DFB-Fußballmuseum und HPP den Vertrag zur Bauwerksplanung sowie der dafür erforderlichen Flächenplanung. Der Spatenstich für das DFB-Fußballmuseum auf der rund 6.000 m² großen Grundstücksfläche soll nach der Planungs- und Genehmigungsphase im Jahr 2012 erfolgen. Für die Gebäudefertigstellung sind bei optimalem Bauverlauf 24 Monate vorgesehen.

Bauplatz für das DFB-Fußballmuseum
Bauplatz für das DFB-Fußballmuseum

Das Büro Hentrich-Petschnigg & Partner realisiert seit über 75 Jahren im In- und Ausland unterschiedlichste Bauaufgaben jeglicher Größenordnung. Zu den bekanntesten Projekten des Architektenbüros zählen das „Dreischeibenhaus“ in Düsseldorf, die Sanierung des Leipziger Hauptbahnhofes, des „Langen Eugen“ in Bonn sowie der Düsseldorfer Tonhalle und die Revitalisierung des Grand Hotel Heiligendamm. Weltweite Beachtung fand das Büro in der jüngeren Vergangenheit durch die gewonnenen Wettbewerbe „EXPO Village Shanghai“ sowie „Europe Tower Sofia“. Auch im Stadionbau machte sich HPP mit der Realisierung der Arena „AufSchalke“ oder der BayArena Leverkusen einen Namen.

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.