You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Adrien William, Playster, Büro, Montreal, ACDF Architecture

Identitätsförderndes Farbkonzept: Firmenzentrale in Montréal

Die Herausforderung bestand darin, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das sowohl Kreativität als auch Produktivität vermittelt. So entstand eine abwechslungsreiche »Welt zwischen Raumschiff und Wohnzimmer«: Weiße harte Flächen kontrastieren mit bunten Schafswollteppichen.


Der Bestand, die 1671 m² große Etage eines Bürohochhauses aus den 80er-Jahren überzeugte in seiner Raumaufteilung, sodass der Grundriss nur minimal angepasst werden musste. Es entstanden offene helle Großraumbüros die sich u-förmig um eine innere Erschließungachse legen. Deren futuristische Optik erstrahlt – nebst spiegelglatt poliertem Epoxidharzboden – vollständig in einem glänzenden, fugenlosen Weiß.
 
Beidseitig angelagerte Sonderräume formen eine Pufferzone, die sich noch zwischen Großraum und Korridor schiebt: Meetingräume und Arbeitsplätze für kleinere Teams öffnen sich zum Großraum; Foyer, Spielezimmer und vollverglaste informelle Besprechungsnischen in monochromatischer Farbgebung orientieren sich zum Korridor.
 
Das Firmenlogo mit seinen grafischen Überlappungen einzelner Farbfelder diente als Ideengeber für das textile Schnittmuster der geometrisch unregelmäßigen Wollteppichflächen, die entlang der gläsernen Gebäudehülle die offenen hellen Großraumbüros und Essbereiche dominieren. 

Kurze Werbepause

Eine ausführliche Print-Dokumentation finden Sie in unserer Ausgabe DETAIL inside 2/2018.

Weitere Artikel zur Ausgabe DETAIL inside 2/2018 finden Sie hier.

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
INSIDE I2/2018
inside 2/2018

inside 2/2018

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.