You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Weingut Lahofer, Chybik + Kristof, Znojmo

In Symbiose mit der Landschaft: Lokale Weinbautradition in neuem Gewand

Umgeben von Weingärten, präsentiert sich die neue Heimat der Lahofer Winery: Eingebettet in die südmährische Landschaft unweit von Znojmo verbindet das Weingut Lahofer die langjährige lokale Weinbautradition mit zeitgenössischer Architektur. Entwurfsmaxime der Architekten war, das Gebäude aus der Landschaft heraus zu entwickeln. Die Zeilenstruktur der umgebenden Weingärten gibt dabei den Rhythmus vor, ihre strenge Linearität zieht sich bis in das Innere des Gebäudes.

Unter einem Dach vereint angeordnet, befinden sich hier sowohl die beiden Produktionshallen mit Weinpressen, Abfüllstationen und Edelstahlfässern als auch die Büroräume der Mitarbeiter sowie eine großzügige, mit hellen Holzeinbauten ausgestattete Vinothek. Während im hinteren Bereich die Produktionshallen aus Stahlbetonfertigteilen rein funktional und ohne Bezug zur Umgebung angeordnet sind, bilden im vorderen Teil die Büroräume und der Verkostungsraum einen ineinanderfließenden großzügigen und fast sakral anmutenden Innenraum. Der betriebseigene Degustationsraum nimmt dabei einen bevorzugten Platz ein.

25 aneinander gereihte Rahmen aus Beton sind bogenförmig ausgespart und ziehen sich durch die gesamte vordere Breite des Gebäudes, der Schauseite. Jedes Modul erhebt sich quasi aus einer Weinzeile und läuft durch den Raum bis hinauf zur höchsten Stelle des Innenraums, dem Scheitelpunkt des Bogens, bevor er sich symmetrisch wieder hinabneigt zum Boden. Hier in der Vinothek können Besucher mit Blick auf die Weingärten die Weine verkosten. Nur durch große Glasflächen getrennt, schließen sich die offen und luftig gestalteten Büroräume des Unternehmens an.

Wandmalereien des tschechischen Künstlers Patrik Hábl zieren den Deckenbereich. Seine abstrakten Zeichenstriche gleichen prähistorischen Höhlenmalereien in erdigen Rot-, Braun- und Beigetönen und nehmen damit die Farben der Erde auf, in der die Weinreben wurzeln.
Das Dach löst sich wellenförmig in Streifen auf und bildet im Außenraum ein flach terrassiertes Amphitheater. Es formt jedoch mehr als nur eine großzügige Aussichtsplattform, von wo aus der Blick über die sanft hügelige Landschaft Südmährens schweift. Das Unternehmen Lahofer veranstaltet hier diverse kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte oder Open-Air-Filmvorführungen. Die Topografie der gebogenen Dachelemente wird somit selbst zur Landschaft.
Eröffnet wurde das Weingut Lahofer im Rahmen des Znojmo Kultursommers 2020.

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
/0
Kistefos Museum, Oslo, BIG

Let’s twist again: Kistefos Museum bei Oslo von BIG

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.