You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Innenraum: Aus alt wird neu

Bei der kompletten Renovierung des Innenraums im Rathaus von Almere, Niederlande, entschieden sich die Architekten Fokkema & Partners für den natürlichen Acrylstein HI-MACS als Material der Wahl. »Die ursprünglichen Eigenschaften des Gebäudes sollen betont und gleichzeitig soll der Innenraum mit einzigartigen Details und einer persönlichen Note gestaltet werden« – so lautete die Vorgabe für die Sanierung. Die Architekten beschlossen, alle Räume komplett neu zu konzipieren, um die Hauptmerkmale des Gebäudes hervorzuheben und zu unterstreichen.

Als Hauptmaterial für die Sanierng wurde Acrylstein ausgewählt. Der Werkstoff ist thermisch ausgehärtet, porenfrei und widerstandsfähig. Die ursprüngliche Betonstruktur blieb unbeschädigt erhalten und kommt jetzt bestens zur Geltung. Durch die helle Farbe in »Arctic White« wirken die Räumen zusätzlich heller. Aus dem gleichen Material wie der Boden sind auch die Ständer für die Touch Screens, die in der selben Farbe gehalten sind. Hier kann sich der Besucher selbst vorab informieren.

Weitere Informationen: LG Hausys Europe GmbH, CH-Genf

Kurze Werbepause

Renovierung des Innenraums im Rathaus von Almere
Alle Fotos: Horizon Photoworks Rotterdam
Renovierung des Innenraums im Rathaus von Almere
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 11/2015
Umnutzung, Ergänzung, Sanierung

Umnutzung, Ergänzung, Sanierung

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.