You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Gebäude- und Türkommunikation von Gira

Intelligenter Betonkubus

Neue Räumlichkeiten für das eigene Team zu entwerfen, war eine ganz besondere Aufgabe. Das Unternehmen entwickelt Design- sowie Architekturkonzepte und setzt diese auch in den eigenen Werkstätten um. Das Gebäude sitzt auf einem 20 cm hohen Sockel, der den Kubus schweben lässt. Der massiven Außenkonstruktion wird so ihre Schwere genommen. Durch eine gewaltige, 380 kg schwere, 3,80 m hohe und 1,60 m breite Eingangstür betritt man die offenen Büroflächen. Die Gebäude- und Türkommunikation von Gira wurde im Eingangsbereich eingebunden. Klingelt ein Besucher an der Türstation, erscheint das Bild nicht nur auf den an der Wand installierten Touchdisplays »Gira Control 19 Client«, sondern auch auf den Computerbildschirmen von Mitarbeitern, die dann direkt von ihrem Arbeitsplatz aus die Tür öffnen können. Alle Leuchten lassen sich auf den Touchscreens auf einer individuellen Visualisierung im Grundriss aktivieren. Das Gira-Schalterprogramm »E22« in Edelstahl unterstreicht die geradlinige Architektur. Weitere Informationen: Giersiepen GmbH & Co. KG

Kurze Werbepause

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 9/2015
Konzept: Urbanes Wohnen

Konzept: Urbanes Wohnen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.