You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Campus Ponsan Bellevue, ppa, Toulouse

Interaktiver Campus: Campus Ponsan Bellevue von ppa architectures + Scalene + AFA

Das Projekt besteht in der Reorganisation des südlichen Campusgeländes, das ppa architectures anhand von Maßstabssprüngen strukturieren. Mit Campus, Gebäudekomplex und privater Wohneinheit gibt es drei Planungsebenen. Die erste widmet sich dem Areal und konzentriert sich auf die Interaktion und das gemeinschaftliche Miteinander der rund 600 Studenten. Zwischen den zwei neuen Blockbauten befinden sich ein Park und ein anschließendes Gemeinschaftsgebäude, in dem Studentenorganisationen und Aktivitäten untergebracht sind. Mittels eines grafischen Codes, der der Orientierung sowie der internen Kommunikation dient, verleihen sie dem Campus Identität.

Die beiden Wohnheime bilden die nächste Ebene. Sie setzen sich jeweils aus zwei L-förmigen Baukörpern mit unterschiedlicher Höhe zusammen und fassen einen grünen Innenhof ein. Diesem zugewandt, befinden sich an zwei Gebäudeseiten offene Laubengänge in Sichtbeton. Großzügig ausgeführt dienen sie nicht nur der Erschließung, sondern erweitern den Wohnraum um einen gemeinschaftlich genutzten Bereich – Fahrradreparatur und Kaffeekränzchen finden hier nebeneinander einen Platz an der frischen Luft. Die übrigen Fassaden kleidet eine Hülle aus Fertigteilpaneelen. Diese bestehen aus einer Holzkonstruktion, die mit raumhohen Metallelementen beplankt ist. Komplett weiß beschichtet erzeugen die Einzelteile über Oberflächenstrukturen von matt bis satiniert ein abwechslungsreiches Bild. Klappläden spiegeln den Lebensrhythmus der Bewohner in sich dynamisch verändernden Ansichten wider. Die Erdgeschosszone ist auf Pilotis aufgeständert. So entsteht ein durchgängiger Charakter, der den Blöcken die Massivität nimmt und gemeinschaftliche Aktivitäten fördert.

Der letzte Sprung führt in das Innenleben der Gebäudeblöcke. Diese bestehen aus 16 m² großen Apartments. In den privaten Einheiten wird gekocht, gearbeitet, gelebt und geschlafen. Sie verfügen allesamt über je eine kleine Nasszelle, sind ansonsten aber möglichst undefiniert. Das Möblierungskonzept in Weiß und Holz lässt Raum zur persönlichen Entfaltung. Es ist schlicht und flexibel und kann auf verschiedene Nutzungsszenarien reagieren.

Kurze Werbepause

Weitere Informationen:

Lead architect: ppa architectures
Associate architects: scalene and AFA
Landscape: ATP
Furniture designer: A+B
Signage: Documents
Engineers: Egis
Cost control and construction site supervision: Execo

Aktuelles Heft
DETAIL 4/2019
DETAIL 4/2019

Farbe und Textur

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.