You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Internationales Architekturforum 2018, Emile Ashley

Internationales Architekturforum 2018: Baukultivierung der Stadt

Die Schnittstelle aller Vorträge ist die Baukultivierung der Stadt. Unser soziales Zusammenleben wird durch die Architektur maßgeblich beeinflusst. Die Veranstaltung zeigt die Ansprüche einer Stadt auf und inwiefern aktuelle Bauprojekte bereits Lösungen bieten, die Kontext, Gesellschaft und Baukultur erfolgreich miteinander verknüpfen.



Internationale Redner erörtern, wie Architekten und Städteplaner vorgehen können, um in städtebaulicher, sozialer und ökologischer Hinsicht hochwertige Erweiterungen von Städten erreichen können. Der Wohnraum in Großstädten ist knapp und die Infrastruktur muss vielerorts ausgebaut werden. Außerdem verändern sich die Bedürfnisse der Bewohner mit der Zeit, was vielseitige Entwürfe fordert.

Das genaue Programm mit einer Übersicht aller Vorträge ist der Website der GET Nord Messe zu entnehmen. Die Sprachen sind Deutsch und Englisch, begründet durch eine Vielzahl internationaler Gäste aus Europa und Asien. Geladene Gäste können eingangs der Verleihung des GET Nord  Architektur Awards beiwohnen und die Eröffnung der Ausstellung »Oberbillwerder – Hamburgs 105. Stadtteil« besuchen. Abgesehen davon ist die Ausstellung für alle Gäste zugänglich, zudem sind vor Ort die nominierten Projekte für den Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur ausgestellt.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 12/2018
DETAIL 12/2018, Dächer

Dächer

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.