You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Interpretation einer Art-déco-Fassade mit Corian

Für die Neugestaltung des Gebäudes an der rue Daru 4/8 in Paris durch das Pariser Architekturbüro Du Rivau & Associés musste zunächst der Innenhof ausgegraben werden, um eine weitere Etage mit Tageslicht zu versorgen. Danach galt es, die Fliesen an der Innen­fassade, die Fassade zur Straße hin, die ­Dächer und das riesige Treppenhaus sorgfältig zu restaurieren.

Da die Fliesen jedoch zu sehr beschädigt waren, entschieden sich die Architekten in Absprache mit dem Bauherrn, diese im Innenhof durch Corian in der Farbe Glacier White zu ersetzen. Horizontale Bänder markieren die acht Stockwerke in jeweils eigenem Reliefmuster und betonen die ursprüngliche Struktur des Gebäudes. In der Mitte der Mauer zur Salle Pleyel hin, dem bis 2015 größten symphonischen Konzertsaal in Paris, sind die Corian-Platten glatt, sodass die Wand als Projektionsfläche genutzt werden kann.

www.corian.de

Kurze Werbepause

DuPont, Corian, Fassade, Fliesen, Paris, Restaurierung, Du Rivau & Associés

Foto: Hervé Abbadie

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 7+8/2017
Serielles Bauen, DETAIL 7+8/2017

Serielles Bauen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.