You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Jetzt auch noch barocker Innenhof in Potsdam

Stadtschloss, Potsdam, Rekonstruktion
Foto: dpa-Zentralbild

Das zu rekonstruierende Potsdamer Stadtschloss bekommt jetzt auch einen barocken Innenhof. Wie nach der Sitzung des Bewertungsgremiums zum Landtagsneubau bekannt wurde sind nunmehr nur noch zwei Bieter im Verfahren. Beide mit historischer Innenhoffassade. Angeblich blieben die Proportionen des Innenhofs trotz erforderlicher Verkleinerungen gewahrt.

Das am 16. Januar 2009 tagende Gremium entschied sich damit gegen den einzigen Bieter mit einer modernen Innenhofgestaltung. Diese hätte aber durchaus Sinn gehabt, da die genaue Kubatur des barocken Vorbildes wegen der notwendigen Nutzung nicht einzuhalten ist. Man hätte also zumindest hier zeigen können, dass auch die eigene Zeit gute Architektur bauen könnte. Aber nun ist auch diese Chance vergeben. Grund für den Ausschluss des angesprochenen Bieters sei, laut des Finanzministers und Mitglieds des Bewertungsgremiums Rainer Speer, dass die moderne Innenhofgestaltung nicht überzeugen konnte.

Der Kölner Architekt Kaspar Kraemer, in seiner Funktion als Juryvorsitzender, erklärte in der Märkischen Allgemeinen, dass die Proportionen des Innenhofs trotz erforderlicher Verkleinerungen gewahrt blieben. Das Ergebnis bleibt abzuwarten.

Mit dem Bau des historisierenden Landtagsneubaus nach Vorbild des Potsdamer Stadtschlosses soll im Herbst 2009 begonnen werden. Fertigstellung des 120 Millionen teuren Baus ist für 2012 geplant. In dem Landtag soll Platz für den Landtag eines gemeinsamen Bundeslandes Berlin-Brandenburg sein.

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.