You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
a21 studio, The Chapel

Jugendtreff mit Verfallsdatum: The Chapel

Nur über zehn Jahre läuft der Mietvertrag für die 10 x 20 Meter große Parzelle in einem Neubaugebiet am Stadtrand. Für die leicht rückbaubare Konstruktion verwendeten die Architekten daher Stahlprofile, Holz und Möbel, die von vorangegangenen Bauprojekten des Bauherrn übriggeblieben waren. Eine äußerst leichte Bauweise war für das Gebäude Pflicht – zum einen waren die zur Verfügung stehenden Profile sehr schlank und zum anderen konnten so die Abmessungen der Fundamente minimiert werden. Die Rahmenkonstruktion in Wänden und Dach besteht aus paarweise miteinander verbundenen, je 40 x 80 mm starken Rechteck-Hohlprofilen; die Aussteifungen aus 40 x 40 mm Profilen. Weil das zur Überbrückung der Spannweite nicht ausreichte, platzierten die Architekten zusätzlich eine Baumstütze aus 90 x 90 mm Stahlprofilen außermittig im Raum. Die inneren Wand- und Deckenoberflächen bestehen aus weißlackiertem Stahlblech, der Fußboden aus Holzdielen. Farbe bringen allein die Nutzer sowie die farbenfrohen Stoffbahnen am Eingang, unter dem linearen Dachoberlicht sowie in der Durchreiche zur Küche in den Raum.

Kurze Werbepause

Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 10/2015
Bauen mit Stahl

Bauen mit Stahl

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.