You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Wienerberger, Fassade, Argeton-Ziegel, keramisch, Sanierung, Jens Krüger, Schulgebäude, Fassadensanierung

Keramische Fassade für ein Schulgebäude von Wienerberger

Mit gebranntem Ton als Werkstoff zitieren die Architekten die früheren Sichtziegel des Treppenturms des Söderblom-Gymnasiums, während die hellgraue Farbe die Assoziation an den Beton aufnimmt. Erhalten blieb die Idee einer mineralischen Oberfläche, die durch ihren gebrannten keramischen Farbton in Hellgrau auch unter intensivem Witterungseinfluss einen kräftigen optischen Eindruck bewahren wird. Die Platten wurden auf einer horizontalen Unterkonstruktion aus Aluminium befestigt, die eine 180 mm dicke Wärmedämmung aus Mineralwolle aufnimmt. Das ruhige und gleichmäßige Fugenbild der Brüstungen ergänzten die Architekten am Treppenhaus mit einer kleinteiligeren Gestaltung mit Argeton Terzo 2. Dabei handelt es sich um keramische Platten im Format 200 x 690 mm. Zwei Scheinfugen je Terzo-2-Platte erzeugen eine markante horizontale Schichtung am Treppenhaus. Diese Anordnung gab zugleich den Rhythmus für die Treppenhausfenster vor. Sie blieben zwar an der ursprünglichen Position erhalten, wurden aber mit davor waagerecht und auf Lücke montierten Barro Stabziegeln, 50 x 50 mm, optisch in die Fassade integriert.

www.wienerberger.de

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.