You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Klassischer Designmix zum Selberbauen

Ein Brett, 24 Stunden und 24 Euro sind die Zutaten zu diesem von Designklassikern inspirierten Sessel.

24 Euro - 24 Stunden - und jede Menge Inspiration: Klassiker der Moderne liegen der Gestalt des Sessels zum Selberbauen zugrunde, den Le Van Bo, Konzepter und Architekt entworfen hat, um auch den Menschen, die sich gutes Design finanziell nicht leisten können, zugänglich zu machen.

Die Gestalt des 24 Euro Sessels ist laut Gestalter Le Van Bo inspiriert durch die Unaufgeregtheit des Do-It-Yourself Möbels "Crate Chair" von Gerrit Rietveld (1938), die Proportionen eines Armchairs von Erich Dieckmann (1928), den Purismus des Wassily Club Sessels von Marcel Breuer (1925) und die Filigranität des Barcelona Chairs von Mies Van der Rohe (1929).

Der Sessel ist Teil der Hartz IV Möbelserie, die Le Van Bo - früher selbst Hartz IV-Empfänger und heute erfolgreich tätig für dan pearlman Markenarchitektur in Berlin - während eines Wochenendkurses der Volkshochschule entworfen hat. Kaufen kann man den Sessel nicht, da der Prozess des Selbstbauens entscheidend ist. Die VHS bietet mittlerweile 24 Euro Sessel Baukurse an. Den Bauplan gibt's gratis per Email an prime@web.de.

zur Webseite

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.