You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
UPB, Graveney School, London

Kleines Budget für große Schüler

Weil die Architekten bereits mehrere Entwürfe für die Graveney-Schule umgesetzt hatten, erhielten sie den Direktauftrag einen Vorentwurf für das neue Gebäude zu entwickeln. Dabei arbeiteten sie eng mit Lehrern und Schülern zusammen. Mit dem Vorschlag den Neubau an ein denkmalgeschütztes Bestandsgebäude in den rückwärtigen Teil des Schulgeländes zu setzen, konnte die staatliche Förderung für die Finanzierung gesichert werden. Jedoch unter strengen Auflagen in Bezug auf Kosteneffizienz und Bauzeit.

Mit einem zum Großteil vorgefertigten Holztafelbau aus Brettsperrholz und einer günstigen Außenhülle aus Polycarbonat wurde das Ziel erreicht und das Gebäude in nur sechs Wochen Bauzeit fertiggestellt. Innen prägen die naturbelassenen hölzernen Oberflächen die Räume, und verleihen dem Anbau in Ergänzung mit der sichtbar belassenen Haustechnik und den industriell anmutenden Leuchten eine rohe, robuste und eigenständige Identität.

Auf rund 800 m2 haben die Schüler für ihre letzten beiden Schuljahre nun acht Klassenzimmer bekommen, aber auch einen zweigeschossigen Raum mit Balkonen, Nischen und Galerien zum selbstständigen Studieren.

Kurze Werbepause


Weitere Informationen:


Bauleitung: Matthew Jeniec
Tragwerksplanung: Furness Partnership

Eine ausführliche Print-Dokumentation finden Sie in unserer Ausgabe DETAIL 9/2018 mit dem Themenschwerpunkt »Schulen«.

Weitere Artikel zur Ausgabe DETAIL 9/2018 finden Sie hier.

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.