You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Klimadecke mit PCM

 

 

 

Eine aktive Kühlung in Kombination mit PCM-Latentwärmespeichern ermöglicht die neue Kühldecke emcocool GK-PCM-WT von emco Klima. In die 12,5 mm starke Gipskartondecke sind pro Quadratmeter zwei Kilogramm eines mikroverkapselten Paraffins integriert, dessen Schmelztemperatur rund 23 °C beträgt. Er ist in der Lage, überschüssige Wärme aus dem Raum beim Schmelzen passiv »zwischenzuspeichern« und so den weiteren Anstieg der Raumlufttemperatur hinauszuzögern.

Auf diese Weise lässt sich die Inbetriebnahme der aktiven Kühlung zeitlich hinauszögern oder wird ganz entbehrlich. Ist das PCM komplett geschmolzen, muss die Kühldecke regeneriert werden. Das kann entweder durch freie Nachtauskühlung (z. B. mithilfe kühler Außenluft) geschehen oder dadurch, dass die mechanische Kühlung anspringt, wenn die Stromnachfrage im Netz ­gering ist.

Weitere Informationen: emco Bau- und Klimatechnik GmbH & Co. KG

Kurze Werbepause

Kühldecke emcocool GK-PCM-WT von emco Klima
Foto: Hersteller
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
GREEN G2/2015
Green 2/2015

green 2/2015

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

Ähnliche Artikel

Eingangsmatte von Emco
A5 / A6 Bodenbeläge

Emco

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.