You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Klimaneutrale Gebäude gefragt

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie hat den BMWi-Preis »Architektur mit Energie 2011« ausgelobt. Er richtet sich in erster Linie an bereits projektierte Bauvorhaben, die Maßstäbe setzen mit hoher Architekturqualität bei minimalem Energiebedarf.

Die Bundesregierung will mit ihrem Energiekonzept den Gebäudebestand in Deutschland bis zum Jahr 2050 so weit modernisieren, dass der Gebäudesektor klimaneutral wird. In einem ersten Schritt sollen mit der Novelle der Energieeinsparverordnung (EnEV) im Jahr 2020 alle Neubauten klimaneutral werden. Für Sanierungen wird langfristig eine 80-prozentige Minderung des Primärenergieverbrauchs angestrebt.

Der Wettbewerb
Im BMWi-Preis »Architektur mit Energie« sind konkrete Projekte mit richtungsweisenden Gebäudekonzepten gefragt. Sie sollen gestalterisch, konzeptionell und technologisch überzeugende Antworten auf die gestellten Herausforderungen liefern. Sowohl Neubauten als auch Sanierungen von Bestandsgebäuden und Kombinationen aus Sanierung und Neubau werden ausgezeichnet. Teilnehmen können Architekten, Fachplaner, Bauherren oder Arbeitsgemeinschaften. Der Preis wird in diesem Jahr nach 2009 bereits zum zweiten Mal vergeben. Das Preisgeld beträgt insgesamt 120.000 Euro.

Neu ist in diesem Jahr eine Kategorie für Studierende, die sich mit richtungsweisenden Entwürfen und Konzepten beteiligen können. Studierende können sich in allen drei Bereichen beteiligen, herausragende Arbeiten werden hier gesondert prämiert.

„Wir wollen im Bauwesen das Bewusstsein für diese sich abzeichnende Entwicklung stärken und kreativen Ideen eine Plattform bieten“, sagt Dr. Knut Kübler, im BMWi für die Energieforschung und diesen Wettbewerb zuständiger Referatsleiter. „Und es geht auch darum, neue Strategien und Technologien aus der Forschung noch konsequenter mit zukunftsfähiger Architektur in Beziehung zu setzen“ so Kübler weiter.

Weitere Info und Wettbewerbsunterlagen
Abgabefrist für die einzureichenden Unterlagen ist der 1. April 2011.
Die detaillierten Wettbewerbs- und Teilnahmebedingungen sind ebenso wie die Teilnehmerunterlagen abrufbar unter www.enob.info.

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.