You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Ofis arhitekti

Kompakte Minihütte: Winterbiwak im Kanin-Massiv

Das Kanin-Massiv an der slowenisch-italienischen Grenze bei Bovec ist ein beliebtes Wander- und Skigebiet. Auf einem Sattel auf 2260 m Höhe schimmert der kleine Baukörper des Winterbiwaks, der dem hochalpinen Klima mit Stürmen, starken Temperaturunterschieden und großen Schneemengen ausgesetzt. Er ist einer von mehreren Prototypen, mit denen die Architekten das Bauen in extremen klimatischen Bedingungen erforschen und Form, Konstruktion und Materialien testen.

Die Mini-Hütte am Kanin ist ein kompaktes, nur 2,40 m breites und 4,90 m langes, aluminiumverkleidetes Volumen aus Holz. Es ist mittels Stahlplatten im Betonfundament verschraubt und zusätzlich durch sechs Stahlseile gesichert. Die Hälfte des Baukörpers kragt über die Felswand aus, seine talseitige Schmalseite ist großflächig aufgeglast. Das Innere bietet auf einer Fläche von nur 10 m2 zwei räumlich differenzierte Bereiche: Bänke und Ablagefläche im vorderen Teil sowie daran anschließend drei Plattformen mit Schlafplätzen für bis zu neun Personen. Durch das festverglaste Panoramafenster kann man von dort im Liegen den Ausblick genießen, der an klaren Tagen bis zur Adria reicht. Die 6 cm starken Dreischichtplatten, deren Oberfläche nur geschliffen ist, vermitteln eine warme, angenehme Raumatmosphäre. Für die natürliche Querlüftung sorgen öffenbare perforierte Elemente im Boden und an der Oberkante der gegenüberliegenden Wand.

Da das Gebiet nur zu Fuß oder per Helikopter erreichbar ist, musste das Biwak mit dem Hubschrauber transportiert und Modulgrößen und Gewicht darauf abgestimmt werden. Sowohl die Massivholzelemente als auch die Verglasung und die weiteren Bauteile wurden an den Standort geflogen. Vor Ort setzten freiwillige Helfer den Bausatz zusammen, brachten Wärmedämmung, Windaussteifung und die äußere Hülle aus Aluminiumverbundplatten an und stellten die Schutzhütte in drei Tagen fertig.

Kurze Werbepause

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 5/2017
Klimagerechtes Bauen

Klimagerechtes Bauen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.