You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Komplettsystem fürs Lüften

Airflow bietet ein Komplettsystem aus Zentralgerät, Übergabemodul und Bedieneinheit an. Mit der neuen »Smart Box« von Airflow lässt sich das Raumklima in verschiedenen Räumen oder Gewerbeeinheiten regulieren.  Dazu wird im Keller oder auf dem Dach der Immobilie ein zentrales Duplex-Lüftungsgerät installiert, anschließend werden über Versorgungskanäle die Übergabemodule (Smart Box) der einzelnen Parteien des Gebäudes versorgt. Die Smart Box befindet sich in einer Zwischendecke oder einer Vorsatzwand der jeweiligen Einheit und reguliert von dort den Luftstrom in und von den einzelnen Räumen.

Die Box selbst ist nach der Montage nicht mehr zu sehen. Lediglich das Bedientableau ist sichtbar im Raum angebracht. Bis zu 63 Smart Boxen können an ein einziges Lüftungsgerät angeschlossen werden und ebenso viele Wohnungen oder Büro-einheiten mit frischer Luft versorgen. Airflow bietet fünf Modelle mit Volumenströmen von 18 bis 1400 m3/h an. Bei jeder Smart Box lassen sich Sensoren für CO2, VOC, Feuchte, Erhitzer oder Kühler installieren, um die Luft entsprechend zu konditionieren.

Weitere Informationen: Airflow Lufttechnik GmbH, Rheinbach

Kurze Werbepause

Smart Box von Airflow

Foto: Hersteller

Smart Box von Airflow

Foto: Hersteller

Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 3/2017
Konzept: Wohnkonzepte für das Alter

Konzept: Wohnkonzepte für das Alter

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.