You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Konsequente Kostenplanung und effektive Kostenkontrolle

Den technischen Fortschritt und ein konsequentes Controlling hat man im 1955 von Karlheinz Bielak gegründeten Planungsbüro (Hohenstein-Breithardt, Hessen) schon immer im Fokus. 1985 tritt Armin Bielak in das Büro seines Vaters ein, 1987 wird er gleichberechtigter Partner. Seit 1988 arbeitet das Büro, damals noch mit einer Vorläuferversion von California.pro, mit den AVA-Softwarelösungen von G&W. Heute bearbeitet das Unternehmen mit 15 Architekten und Ingenieuren zahlreiche Projekte unter anderem von teils langjährigen Auftraggeber. Für öffentliche Bauherren plant Bielak Architekten und Bauingenieure z.B. Kindergärten, Schulen, Sporthallen, Rathäuser, Feuerwehr- oder Dorfgemeinschaftshäuser, für die industriellen Auftraggeber hauptsächlich Verwaltungs- und Produktionsgebäude. Dabei fungiert das Büro zum Teil auch als Generalplaner.

Nachdem der Entwurf erstellt ist, nehmen die Architekten eine erste Kostenschätzung mit California.pro vor. Dazu liefern bereits abgerechnete Projekte Kosten für das aktuelle Bauvorhaben, die die Planer dem neuen Bauvorhaben entsprechend anpassen. Zur Beschreibung nutzen die Architekten für die industriellen Projekte eigene Texte und für die der öffentlichen Hand jeweils die aktuelle Version des STLB-Bau/Dynamische BauDaten. Das Zusammenspiel von California.pro und STLB-Bau/Dynamische BauDaten erleichtert den durchgängigen Prozess der Kostenplanung und Ausschreibung. Bielak Architekten und Bauingenieure garantieren ihren Auftraggebern im Rahmen dieses Prozesses maximale Abweichungen von 3 % der Kosten, sofern der Bauherr keine Änderungen wünscht.

Mit California.pro dokumentieren Bielak Architekten und Bauingenieure den Bauherren gegenüber jeden Kostenstand und frieren die einzelnen Stände zu Vergleichszwecken ein. So sind die Auswirkungen von vom Auftraggeber gewünschten Änderungen auf die Kosten stets durchgängig dokumentiert – bei Abweichungen nach oben wie nach unten. Der Bauherr erhält während des Projektverlaufs regelmäßig Berichte über den Kostenstatus. Hierin sind die unterschiedlichen Kostenstände und -entwick­lungen sowie der jeweils aktuelle Abrechnungsstand, Nachträge und die prognos­tizierte Abrechnungssumme aufgelistet.

California.pro ist laut Armin Bielak eine Lösung, die auf den Architekten und seine Bedürfnisse zugeschnitten ist und den Planer in allen Phasen begleitet. Auch hat der Einsatz des Systems für den Architekten eine kaufmännisch strategische Bedeutung. So hat er seit der Übernahme des Büros den Mitarbeiterstamm gehalten, konnte den Umsatz allerdings erheblich steigern. Heute beschäftigt er jedoch keine Bauzeichner mehr, sondern Architekten und Ingenieure. Für Bielak ist es dabei wichtig, seine Mitarbeiter immer auf die neuesten Softwareversionen schulen zu lassen und diese dann konsequent mit allen ihren technischen Möglich­keiten zu nutzen. Weitere Informationen: G&W Software Entwicklung GmbH, München

Kurze Werbepause

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 12/2015
Hybride Konstruktionen

Hybride Konstruktionen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.