You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Kontaktabzüge

In der Dokumentationsreihe »Kontaktabzüge« geben dreiunddreißig Fotografen Einblicke in Ihre Arbeitsweise. Zu sehen sind ausschließlich die Bilder der Fotografen. Es gibt nichts was den Blick des Betrachters ablenke­n könnte. Die Filmemacher nehmen sich ganz zurück. Sie liefern keinerlei zusätzliche Bebilderung, keinerlei Kommentar. Es sprechen nur die Fotografen selbst. Zu sehen sind sie nicht. Die Filme konzentrieren sich ganz auf das Bild und auf das Wort.

DVD 1 Die große Tradition der Fotoreportage

Henri Cartier-Bresson / William Klein / Raymond Depardon / Josef Koudelka / Robert Doisneau / Edouard Boubat / Elliott Erwitt / Marc Riboud / Leonard Freed / Mario Giacomelli / Helmut Newton / Don McCullin

»Was ist eine gute Fotografie? Eine Fotografie, die man ohne Scham, ohne Verlegenheit betrachten kann. Imaginäre Symbolik? Hier ist es genau entgegengesetzt: keine Verheißungen, keine Zufälle. Alles ist Nacht, alles ist wahr.« Raymond Depardon

Die Konzentration auf das Wesentliche ist äußerst angenehm und mittlerweile leider eine Seltenheit in der Fernsehlandschaft. Blendet man noch die Synchronsprecherstimme aus, kommt man einem Atelierbesuch sehr nahe. Fast meint man über die Schulter der Fotografen zu blicken, wenn sie ihre Motive erläutern, über Arbeitstechniken sprechen, eine persönliche Grenze zwischen Fiktion und Realität ziehen.

DVD 2 Der Aufbruch der zeitgenössischen Fotografie

Sophie Calle / Nan Goldin / Duane Michals / Sarah Moon / Nobuyoshi Araki / Andreas Gursky / Jean-Marc Bustamante / Hiroshi Sugimoto / Lewis Baltz / Jeff Wall / Thomas Ruff

»Zunächst muss ich sagen, dass ich nicht alle Bilder elektronisch bearbeite, sondern dass ein Großteil meiner Bilder nach wie vor vollkommen konventionell entstehen, ohne Bearbeitung. Man kann im Grunde bis auf einige Ausnahmen nicht definitiv sagen, welches Bild bearbeitet ist und welches nicht. Entscheidend sind letztendlich die Bilder, die bleiben und nicht, wie sie entstanden sind.« Andreas Gursky

Der Klang ihrer Stimmen verändert die Sicht auf das Werk der Künstler nachhaltig, selbst bei Fotografen, die man durch allseitige Präsenz in- und auswendig zu kennen glaubt. Indem die Fotografen ihre eigenen Bilder betrachten und interpretieren, sich ihre Entstehung ins Gedächtnis rufen, nähern sie sich im besten Falle aus einer anderen Perspektive. Das Festhalten eines Motivs bedeutet nicht Stillstand. Seine Bedeutung ändert sich mit jedem Betrachter und dessen persönlicher Erfahrung von Zeit.

DVD 3 Konzeptionelle Fotografie

John Baldessari / Bernd & Hilla Becher / Christian Boltanski / Alain Fleischer / John Hilliard / Roni Horn / Martin Parr / Georges Rousse / Thomas Struth / Wolfgang Tillmans

»Manchmal ist es wichtig, sich von der Natur der Materie überzeugen zu lassen. Es wäre nichts unsinniger als in einem asiatischen Land darauf zu beharren, auf leere Straßen warten zu wollen.« Thomas Struth

Das Konzept der Reihe »Kontaktabzüge« ist ebenso einfach wie stringent. Durch dramaturgische Reduktion gelingt ein möglichst unverstellter Zugang in das aufregende Oeuvre der wichtigsten Fotografen der Gegenwart. Die Kamera simuliert den Blick der Fotografen auf ihr Werk. Damit schenkt sie dem Betrachter eine Ahnung dessen, wie Sehen funktioniert. Fazit: Uneingeschränkte Kaufempfehlung!

33 Filme à 13 Min., Farbe + s/w, 7 Stunden, dt./engl./frz., 3 x DVD (Box) oder einzeln, Dolby 2.0, € 49,90 (Box), € 19,90 (Einzel-DVD)
Link: http://www.absolutmedien.de/
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 12/2008

Stadtraum und Landschaft

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.