You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Konzerthaus von Grimshaw Architects

Konzerthaus in Troy, New York von Grimshaw Architects
Foto: archphoto/Paul Rivera

Das Experimental Media & Performing Arts Centre in Troy, New York wurde offiziell eröffnet. Das Gebäude von Grimshaw Architects umfasst eine Fläche von 20.550 Quadratmetern und ist damit der bisher größte Bau der Londoner Architekten in den Vereinigten Staaten.

Das Gebäude besteht aus zwei kubischen Baukörpern die nahezu vollständig verglast sind. Der Größere der beiden beherbergt im Inneren die eigenständige Struktur des Konzertsaals, der auf 1.000 Quadratmeter Platz für 1.200 Besucher bietet. Außerdem schafft der Neubau Platz für ein Theater mit 400 Sitzplätzen und kleinere Studios.

Konzerthaus in Troy, New York von Grimshaw Architects
Foto: archphoto/Paul Rivera

Der Haupteingang liegt oben am Hang auf der Südseite des Art Centres und damit fast unter dem Dach. Nach Betreten des Foyers überschaut man das komplette Atrium mit dem holzverkleideten Hauptsaal bis zur 30 Meter tiefer gelegenen Nordfassade. Dahinter blickt man durch die Glasfassade über die gesamte Stadt. Die Außenwirkung des Konzertsaals kommt dann auch erst in der Nacht zu voller Geltung. Dann strahlt die hölzerne Form durch die Glashülle des Baus.

Der Bau kostete umgerechnet rund 110.000 Euro.

 

Konzerthaus in Troy, New York von Grimshaw Architects
Foto: archphoto/Paul Rivera

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.