You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Kreative im Dialog: VLOW!-Festival in Bregenz

Wie in der Architektur, so spielt auch in anderen Kreativberufen das interdisziplinäre Zusammenwirken der Fachdisziplinen eine immer wichtigere Rolle. Das vierte VLOW!-Festival am 17. und 18. Oktober in Bregenz wartet daher mit einem breiten Kreis an Referenten aus Architektur, Szenografie, Grafikdesign und Managementwissenschaften auf.

Ort: Festspielhaus Bregenz
Dauer: 14.-16. Oktober 2014 und 17.-18. Oktober 2014

VLOW!-Festival 2014, Bregenz, King Abdulaziz Centre for World Culture, Dhahran/Saudi-Arabien, Architekten Snøhetta
Architekten: Snøhetta, Projekt: King Abdulaziz Centre for World Culture, Dhahran/Saudi-Arabien, Rendering: Snøhetta

Theorie und Praxis in einem möglichst breiten Feld an Kreativberufen miteinander zu verbinden – so lautet, kurz gefasst, das ambitionierte Ziel des VLOW!-Festivals, das seit 2008 im zweijährigen Rhythmus im Bregenzer Festspielhaus stattfindet. Das zweitägige Programm gleicht einem Streifzug durch Architektur, Szenografie und Grafikdesign, hält aber immer wieder auch Vorträge und Workshops zu Kreativtechniken, Innovationsmanagement und Kommunikation bereit.

Den Auftaktvortrag der VLOW! wird Marian Goodman vom Presencing Institute des Massachusetts Institute of Technology (MIT) unter dem Titel „The Journey of Collective Inspiration“ halten. Es folgen der Schweizer Plakatkünstler Niklaus Troxler mit seinem Beitrag über „Plakatsound“ und Kjetil Traedal Thorsen, Mitbegründer des Osloer Architekturbüros Snøhetta, mit “Architecture and Landscape”. Im weiteren Verlauf der Veranstaltung referieren unter anderem Uwe Brückner über die Szenografie von Ausstellungen, Katrin Middel vom Berliner Büro Polyform über das Leitsystem der Berliner Museumsinsel, Susanne Schmidhuber über Messedesign und Markenarchitektur sowie Christopher Bauder (White Void, Berlin) über interaktive Medieninstallationen.

Das komplette Veranstaltungsprogramm kann auf der Website von VLOW! eingesehen werden. Anmeldungen zur VLOW! sind ab sofort möglich, bis zum 15. September gewähren die Veranstalter einen Frühbucherrabatt. Vom 14. bis 16. Oktober findet im Festspielhaus außerdem – bei kostenlosem Eintritt – der VLOW!Award statt. Wettbewerbspräsentationen, Juryentscheidungen und die Prämierung der Siegerprojekte sind für jedermann zugänglich.

VLOW!14
Termin: 17./18. Oktober 2014
Teilnahmegebühr: 490 € (bei Anmeldung bis 15. September: 450 €)
Studenten:
190 €

VLOW!Award 2014

Termin: 14.-16. Oktober 2014
Eintritt: frei

weitere Informationen:
www.vlow.net

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.